08.09.12 09:12 Uhr
 302
 

Nürnberg: Serienmörder steht in zweieinhalb Jahren vor Freilassung

Der sogennante "Mittagsmörder" Klaus G., der zwischen 1960 und 1967 bis zu sieben Menschen tötete und daraufhin vom Landgericht Nürnberg-Fürth zu lebenslanger Haft verurteilt wurde, soll im März 2015 auf Bewährung freigelassen werden.

Klaus G. hatte bei seinen Raubüberfällen im Raum Nürnberg zwischen 1960 und 1965 eine Frau und vier Männer erschossen. Im Juni 1965 wurde er nach einem missglückten Raub durch mehrere Streifenbeamte der Nürnberger Polizei nach einem Schusswechsel festgenommen.

Er wurde im Juli 1967 zu lebenslangem Zuchthaus mit Aberkennung der bürgerlichen Ehrenrechte auf Lebenszeit verurteilt und ist somit der zurzeit am längsten in Deutschland inhaftierte Verurteilte. Der heute 72-Jährige könnte also im März 2015 nach knapp 50 Jahren Haft auf freien Fuss gelangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dufte
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bewährung, Freilassung, Serienmörder
Quelle: www.e110.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2012 09:12 Uhr von Dufte
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
In speziell diesem Fall finde ich es sehr schade das in Deutschland solche Monster nicht "nur" waagerecht "entlassen" werden!
Dieses Wesen hat mE keinerlei Recht auf Freiheit, egal wie die dann aussähe!
Kommentar ansehen
24.10.2012 11:16 Uhr von PanikPanzer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Dufte


Typen wie dir gehören ebenfalls jegliche Rechte aberkannt..
Ich denke das jeder Mensch seine Strafe nach 45!! Jahren Knast verbüßt hat.
45 Jahre Knast sind gut 2 Generationen und ein halbes Menschenleben..
Kommentar ansehen
30.12.2012 16:14 Uhr von Kurt J
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon irgendwie seltsam...

Da sitzt einer fast 50 Jahre im Zuchthaus weil er 5 Leute erschossen hat und es gibt Leute die den alten Mann nicht entlassen wollen...
Andere, die Kindern viel schlimmeres angetan haben werden 3 Jahre "therapiert" und gut is???

Ich glaub das mit den Strafen und dem Bestrafen ist inzwischen bei uns völlig aus dem Ruder gelaufen...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?