07.09.12 19:44 Uhr
 1.069
 

Groß-Britannien: Große nackte Frau soll Touristen anlocken

Im britischen Cramlington herrscht momentan ein großer Andrang an Touristen. Sie alle kommen, um "The Lady of the North" (Die Dame des Nordens) zu betrachten. Dabei handelt es sich um eine riesige, etwa 1,5 Tonnen schwere Landschaftsskulptur in Form einer unbekleideten Frau.

Die Grafschaft Northumberland rechnet damit, dass sie durch die Dame des Nordens jährlich 200.000 Touristen anlocken kann. Sollte sich dies bewahrheiten, bezahlt sich das drei Millionen Pfund teure Kunstwerk von alleine.

Der Standort der Dame des Nordens ist dabei sehr gut gewählt: sie thront auf einer Kohlemine und setzt sich aus Material aus der Tagebaugrube zusammen. Während sowohl Besucher als auch Anwohner das Kunstwerk bewundern, wollen Kritiker darin einen frauenfeindlichen Ausdruck erkennen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frau, England, Tourismus
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Entenküken werden von Polizeibeamten von der A40 bei Bochum gerettet
Homosexuellen-Porno empört Ureinwohner mit Didgeridoo als Sex-Spielzeug
Blinder Bergsteiger aus Österreich erklimmt Mount Everest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2012 22:23 Uhr von CrazyCatD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde sie wirklich schön und sexistisches kann ich da auch nicht erkennen, ich finde das ist eine tolle Idee und eine wunderbare Nutzung eines ehemaligen Tagebaugebiets.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?