07.09.12 15:00 Uhr
 1.117
 

Zensur: Angeblicher Penis wurde aus Videospiel rausgeschnitten

In dem 2002 erschienenen Videospiel "Ace Attorney: Phoenix Wright - Justice for All" ist auf einem Bild ein Gegenstand zu sehen, der wie ein männliches Geschlechtsteil aussieht.

Doch dabei handelt es sich um einen Hummer, der trotzdem der Zensurschere zum Opfer fiel.

In den internationalen Versionen des Spiels ist dieser Hummer nicht mehr zu sehen, wie ein Bildvergleich einer Spiele-Webseite zeigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Session9
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Penis, Videospiel, Zensur, Diskussion, Hummer
Quelle: de.ign.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Micaela Schäfer zieht vor Fitness-Trainer Honey blank
Supermarkt klärt über die wahre Herkunft des Osterhasen auf
Dunja Hayali gibt rechter Zeitung "Junge Freiheit" ein Interview - Shitstorm

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2012 15:00 Uhr von Session9
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Die Bildbeweise dazu gibt es in der Quelle zu sehen - schon ein arg irrsinniger und kurioser Schnitt, wie ich finde.
Kommentar ansehen
07.09.2012 15:58 Uhr von RavenRoxx_1337
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
bitch please: ich hab echt schon schlimmeres gesehen als einen roten pimmelhummer das ist doch nichtmehr zu fassen -.-
Kommentar ansehen
07.09.2012 16:00 Uhr von Dagarte
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Skandal: Und das Hühnchen was auf dem rücken liegend die Beine spreizt, darf bleiben!
Kommentar ansehen
16.09.2012 11:32 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
super das war ja ein dringendes Problem, um das sich rasch gekümmert wurde...schon 11 Jahre nach der Veröffentlichung...Gratulation!
Im Jahr 2024 wird dann wohl auch das Huhn entfernt, bevor zarte Seelen Schaden dadurch nehmen...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorzelle - Generalbundesanwalt Frank sieht Gefahr in radikalen Reichsbürgern
Micaela Schäfer zieht vor Fitness-Trainer Honey blank
Wegen rassistischer Videos - Werbeanzeigen auf Youtube eingefroren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?