07.09.12 10:44 Uhr
 371
 

Hagen: Rentner wird von Erdloch verschluckt

Ein 77-jähriger Hagener versank während der Gartenarbeit plötzlich in einem Loch im Rasen. Der Mann war gerade dabei gewesen, seine Hecke am Rande des Grundstücks zu stutzen.

Nachdem der Rentner sich aus der Vertiefung, in die er bis zur Hüfte gerutscht war, befreit hatte, wurde der Wirtschaftsbetrieb Hagen eingeschaltet, der das Gelände weiträumig absperrte, da der angrenzende Hang offensichtlich abzurutschen droht.

Bei den Untersuchung wurde auch ein zweiter Krater entdeckt. Vermutlich ist die Ursache laut Experten in zerbröselndem Gießsand zu suchen, den eine früher an dem Ort befindliche Gießerei an dem Hang entsorgt hatte.


WebReporter: keakzzz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefahr, Rentner, Hagen, Erdrutsch, Erdloch
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Verurteilter Vergewaltiger soll seine Zelle angezündet haben
Berlin: 19-Jähriger stirbt zwei Monate nach Mordversuch selber
Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Verurteilter Vergewaltiger soll seine Zelle angezündet haben
Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
Berlin: 19-Jähriger stirbt zwei Monate nach Mordversuch selber


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?