07.09.12 08:23 Uhr
 130
 

Halber Kraftstoffpreis: Mercedes B-Klasse kommt mit Erdgasantrieb

Benzin und Diesel werden immer teurer, Mercedes jedoch verspricht für Paris eine neue Version der B-Klasse, welche die Kraftstoffkosten um 50 Prozent senken soll - dank Erdgas.

Tatsächlich stattet Mercedes seine neue B-Klasse nun auch mit Erdgas aus, Anfang 2013 soll der B 200 Natural Gas Drive zum Händler rollen. Die Tanks sind zudem unter dem Rücksitz installiert, weswegen der Kofferraum kein Ladevolumen einbüßt.

Der Motor leistet 156 PS, die Tanks (21 Kilo) reichen für um die 500 Kilometer, zur Not ist eine kleine Benzinreserve (12 Liter) eingebaut. Den Verbrauch beziffert Mercedes mit 4,2 kg Erdgas auf 100 km, Preise sind noch keine bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Preis, Mercedes, Antrieb, Erdgas, Mercedes B-Klasse
Quelle: www.green-motors.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2012 08:23 Uhr von DP79
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Schon die alte B-Klasse war glaube ich mit Erdgas zu haben, scheint ein Erfolg zu sein - kein Wunder, bei den Spritpreisen.
Kommentar ansehen
07.09.2012 08:53 Uhr von jpanse
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Bauernfang: Wie muss ich meine Urlaubsfahrt denn planen.
Der halbe PReis ist nur möglich weil der Spritpreis so hoch ist.
LPG ist günstiger, aber leider ist die Tankstellendichte alles andere als hoch wenn man sich im Ausland bewegt.
Kommentar ansehen
07.09.2012 09:36 Uhr von vmaxxer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nuja: Also die Reichweite ist für ein Erdgaswagen schon ok. Weiter komme ich mit meinem Radmuldentank auch nicht (Und mit Benzin auch nicht wesentlich)
Ich verstehe aber nicht so ganz warum die Hersteller immer wieder auf Erdgas setzen. Abgesehen mal von etwas geringeren Energiegehalts des LPG gegenüber Erdgas ist die verfügbarkeit (Tankstellennetz) von LPG fast Europaweit gewährleistet. Ergas ist nur in wenigen Ländern verfügbar.


jpanse:
LPG wird in Litern berehnet, Erdgas in Kilo. Wobei ein Kilo Erdgas ungefähr 2 liter entspricht. Bei einem Kilopreis von ca 110ct wäre der Vergleichbare Preis also ca 55ct/Liter.
Kommentar ansehen
07.09.2012 10:04 Uhr von jpanse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Biba: Ich rede auch nicht von LPG. Ich habe nur erwähnt das meinem Subjektiven Empfinden nach LPG günstiger ist, was aber durch vmaxxer widerlegt wurde...

Danke für die Info vmaxxer.
Kommentar ansehen
07.09.2012 10:16 Uhr von Pils28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LPG hat vor Allem viel kleinere Tanks. Wenn man nicht gerade in Österreich wohnt, gibt es auch mehr als ausreichend Tankstellen. Dennoch sind 12l Benzintank arg wenig, besonders in Verbindung mit nur 21Kg Gastank, was etwa 35l Benzin entsprechen sollte. Also für das tägliche zur Arbeit Gefahr in Ordnung aber für Vielfahrer ungeeignet. Dabei dachte ich, dass Gasumbauten vor Allem für Vielfahrer interessant sein sollten. Ansonsten lohnt der Umbau schlicht nicht.
Kommentar ansehen
07.09.2012 10:29 Uhr von vmaxxer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pils28: Nuja, für Vielfahrer ist relativ.
Eine vernünftig eingebaute LPG-Anlage amortisiert sich schon nach ca 30tkm.
Dauerhaft Kurzstrecke ist dabei natürlich quatsch.
Kommentar ansehen
07.09.2012 13:33 Uhr von Pils28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vmaxxer: Da mit kaltem Motor sowieso erstmal auf Benzin gefahren wird, ist Kurzstrecke generell für Gas sinnbefreit. Also, wenn der Umbau vom Energieversorger oder Bund bezahlt wird, würde ich auch ein Erdgasfahrzeug nehmen (LPG wird nie subventioniert), solange ich meinen normalen Benzintank behalte. Erdgas ohne anständigen Benzintank ist bei den wenigen Tankstellen nur sinnvoll, wenn man sich nicht weit von seiner Stammtanke entfernen will. Ins Ausland fahren geht dann generell schon einmal gar nicht.
Kommentar ansehen
07.09.2012 15:52 Uhr von vmaxxer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pils28: Richtig.
(Wobei auch LPG bis 2018 Steuerbefreit ist ;)
Kommentar ansehen
07.09.2012 16:33 Uhr von Pils28
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@vmaxxer: Steuerbefreit sind beide bis 2018 allerdings waren da manch Aktionen zur Subventionierung von Erdgasumbauten, die es für LPG nicht gab. Auf jeden Fall eine gute Methode seinen 80er Jahre V8 oder V12 mit gutem Gewissen fahren zu können! :-)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?