07.09.12 07:11 Uhr
 7.411
 

Golf 7: Dieses Golf-Modell verheimlichte Volkswagen der Öffentlichkeit bisher

Anfang dieser Woche ist nun der mit Spannung erwartete Golf 7 der Öffentlichkeit präsentiert worden. Doch: Auf allen offiziellen Bildern war der neue Golf stets nur als Fünftürer zu sehen.

Den Dreitürer hingegen versteckte Volkswagen bisher. Dabei rollt dieser zur gleichen Zeit zu den Händlern wie sein fünftüriger Bruder.

Nun sind die ersten Bilder aufgetaucht, auch im Konfigurator ist er jetzt zu haben. Optisch bleibt die Linie vollkommen gleich zum Fünftürer, von den größeren Türen abgesehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Modell, Golf, Volkswagen, Öffentlichkeit, Golf 7
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facelift für den Golf 7
Die zweite Lebenshälfte des VW Golf 7
Golf TCR: Volkswagen bringt Golf 7 auf die Rennstrecke

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2012 07:52 Uhr von Aggronaut
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
unfassbar: was vw da reist. hab mal den konfigurator angeschmissen, jetzt gibt es nicht mal mehr weiss als kostenlose lackierung und wer sich nicht mit der basis anfreunden kann, der ist mit mindestens 19.000 euro dabei.
für den highline muss man mindestens 24.000 hinlegen. für das geld bekommt man schon die neue a-klasse, die wesentlich prestige trächtiger ist als der einheits brei aus wolfsburg.
Kommentar ansehen
07.09.2012 08:09 Uhr von fabianf83
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
neues Auto altes Design: für mich sieht er noch immer aus wie der 4er oder 5er Golf. Bei anderen Herstellern sieht das Auto auch etwas anders aus, aber bei dem Golf scheint es VW nicht auf die Reihe zu bekommen.
Kommentar ansehen
07.09.2012 08:13 Uhr von jo-82
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
Perfekt für VW: innen nur ein ein neues Radio / Navi rein. Fertig ist der gehypte neue Golf.
Kommentar ansehen
07.09.2012 08:23 Uhr von esKimuH
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Der Titel ist echt scheisse oder?
Kommentar ansehen
07.09.2012 09:27 Uhr von Stigma_Bln
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich selber fahre auch VW, allerdings gefällt mir die Golflinie gar nicht. Ich finde den Golf auch total überteuert, also nochmehr als generell die VW Modelle.
Kommentar ansehen
07.09.2012 10:26 Uhr von Hullefu
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@Bleissy: Wo verbraucht der denn viel?
der 1,6l TDI BM verbraucht 3,8l/100km wenn man den richtig fährt schafft man die 4liter locker.
Der Toyota Auris verbraucht 4,8l/100km mit seinem 1,4lDiesel und die CO2 Emission ist deutlich besser beim Golf als bei dem Toyota.
Dabei kostet der Golf in der Basisvariante nur 325€mehr, die Aufpreisliste ist in etwa die selbe und man landet gleich schnell auf 20000€.
Und ich hoffe nicht du verlangst einen sinnlosen hybrid wie es die Toyotas haben, diese Variante ist einfach bescheuert. Das einzig vernünftige Hybrid System ist das welches im Ampera zur Anwendung kommt.
Kommentar ansehen
07.09.2012 14:04 Uhr von GhostMaster37083
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Hullefu: Das die CO² Emssionen beim Golf besser sind, sieht man schon an dem Verbrauch. Die CO² Emissionen werden durch den Verbrauch errechnet. 1 Liter Benzin verbrennt zu 2,33 KGg CO². 1 Liter Diesel zu 2,64Kg CO².
Kommentar ansehen
07.09.2012 14:44 Uhr von Hullefu
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Ghost: Schon klar das es davon abhängig ist jedoch ist das nicht jedem bewusst daher wollte ich das zusätzlich erwähnt wird.

Mir geht es nur auf den Senkel das gemosert wird über den Verbrauch obwohl dieser vollkommen in Ordnung ist. Und das diese Greenpeace Leute vor dem Gebäude demonstriert haben ist auch völlig idiotisch. Elektrofahrzeuge sind noch nicht wirklich marktreif und der normale Hybrid ist nicht sinnvoll.
Kommentar ansehen
07.09.2012 16:23 Uhr von AdiSimpson
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
das kassettendeck: hat jetzt scheinbar auch autoreverse serienmässig.
Kommentar ansehen
07.09.2012 16:24 Uhr von Nebelfrost
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
die preisleistung des golf ist einfach unter aller kanone. viel geld für wenig leistung. wenn ich mir dagegen das pendant von ford, den aktuellen focus anschaue... man man, da bekommt man wirklich was geboten und besser aussehen tut er auch noch.

und den neuen golf als 7er zu bezeichnen, ist ja wohl hohn. für micht sieht der eher nach golf 5.3 aus. das design hat sich doch seit den letzten 3 generationen kaum verändert. auf den ersten und zweiten blick fällt es schwer, optisch überhaupt zwischen einem 5er, 6er und 7er unterscheiden zu können.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
07.09.2012 18:37 Uhr von lancer.danny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Watn: Meilenstein in der Automobilgeschichte x3
Kommentar ansehen
07.09.2012 21:48 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Preise: Also ich frage mich nur, wo der Golf günstiger geworden sein soll.

Damals stand der 6er Diesel Golf mit 180 PS für 28000 Euro im Laden.

Bei der heutigen veröffentlichten Preisliste soll der 150 PS Diesel Golf mit 30000 Euro starten ?
Kommentar ansehen
08.09.2012 00:01 Uhr von Hullefu
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost: Unterschiede sind eindeutig zu erkennen.
Oder schau dir die 3er BMW Reihe an, das sind auch nie dramatische Unterschiede genau wie beim Golf.
z.B. kann ich beim ersten Blick auf den E90(Facelift Version) keinen Großen Unterschied zur älteren E90 Variante erkennen.
Und mit radikalem Unterschied hat sich auch der Focus nie verändert, er wurde von Version zu Version immer in eine Richtung verändert.
Immer mal beim Punkt bleiben und alle Modellreihen miteinander Vergleichen bevor man direkt auf ein Auto draufkloppt weil man es persöhnlich scheiße findet.
Kommentar ansehen
08.09.2012 03:01 Uhr von SN_Spitfire
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also wenn ich: bei dem Bild in dieser News das "Golf" wegretuschiere, dann kann ich nach meiner laienhaften Einschätzung nicht mehr erkennen, ob das ein Polo oder ein Golf ist.

Aber GENAU DAS ist das Problem von VW.

Die Fahrzeuge haben kein Alleinstellungsmerkmal und sind designtechnischn schlichtweg fad.

Von den Preisen fang ich da noch gar nicht an.
Ich werd nie einen Golf fahren, sofern mir nicht jemand dafür Geld gibt, dass ich es dann tu.
Kommentar ansehen
09.09.2012 01:02 Uhr von HansBlafoo
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Shortnews mal wieder: Leute, Leute, wenn ihr keine Ahnung von Autos habt, dann lasst doch das Posten sein. Das bringt doch nix. Was ich hier wieder an gefährlichem Halbwissen lesen muss, ist wirklich schlimm.

@Aggronaut
Dann kauf dir für die 24.000 € doch eine "prestigeträchtige" A-Klasse. Die ist genauso Einheitsbrei wie der Golf. Wobei, nein, nicht ganz, denn für 24.000 € ist die vollkommen NACKT. Da ist nichts an Ausstattung drin. Der Golf hat dagegen als Highline bereits Bi-Xenon-Scheinwerfer und auch PDC vorne und hinten drin, um nur mal ein paar Beispiele zu nennen. Allein die Scheinwerfer kosten bei Mercedes 1.000 € extra. Auf Arbeit haben wir uns übrigens über die neue A-Klasse schief gelacht. Ich glaube, ich habe seit > 10 Jahren kein Auto mehr gesehen, bei dem die Motorhaube mit einer Metallstange von Hand fixiert werden muss (moderne Fahrzeuge nutzen Gasfedern dafür). Das ist so armseelig und wer weiß, woran Mercedes bei der A-Klasse noch gespart hat?

Weiß gibt´s beim Golf übrigens gar nicht als normale Farbe, sondern nur als Perlmutteffekt. Wenn du also unbedingt ein Auto mit weißem, stinknormalen Lack willst, musst du woanders kaufen.

@Bleissy
Der Golf ist kein Kleinwagen. Er liegt in der "Golf-Klasse", wobei der Begriff Kompakklasse wohl besser passt. Ein Polo ist ein Kleinwagen.
Zum Verbrauch: Nenn mir ein Modell, dass sparsamer ist. Der neue Bluemotion verbraucht 3,2 l/100 km und hat damit einen geringen CO2-Ausstoß als ein Toyota Auris Hybrid. Die Benziner sind ebenso rekordverdächtig sparsam, wenngleich Ford um 0,1 l/100 km besser ist. Von extrem viel Verbrauch kann hier also nicht die Rede sein. Oder beziehst du dich auf Greenpeace, die vom Auto bauen genauso viel Ahnung haben wie ein Streichholz vom Teilchenbeschleuniger im CERN?

@fabianf83
Ein Golf soll immer so aussehen wie ein Golf. Das ist einfach ein Markenzeichen. Schon mal daran gedacht? Irgendwie scheint VW ja auch etwas richtig zu machen, wenn man bisher insgesamt > 29 Mio davon verkaufen konnte. Und wenn du einen Golf 4 nicht von einem Golf 7 unterscheiden kannst, solltest du zum Augenarzt gehen. Ehrlich, da kann irgendetwas bei dir nicht ganz stimmen.

@Nebelfrost
1. Ich habe den Golf 7 in echt gesehen und ich kann ihn problemlos vom 5er und vom 6er unterscheiden. 2. Ein Auto definiert sich nicht nur über das Design sondern auch über seine sonstigen Eigenschaften und da setzt VW Maßstäbe.

@blaupunkt123
Es gab keinen 6er Diesel-Golf mit 180 PS. Der 6er war ein GTD und hatte 170 PS, startete bei knapp 27.500 €. Der aktuelle Golf VII mit einem 2.0 TDI mit 150 PS startet übrigens bei knapp über 25.000 €. Keine Ahnung, wo du deine Preisliste her hast, aber lass dir mal ein Originaldokument von VW geben. Da stehen die richtigen Preise drin.
Kommentar ansehen
14.09.2012 18:49 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Durch: die "Nicht-Deutsche-Michel-Brille" geschaut gibt es da bei anderen Herstellern fürs gleiche Geld mehr Auto

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facelift für den Golf 7
Die zweite Lebenshälfte des VW Golf 7
Golf TCR: Volkswagen bringt Golf 7 auf die Rennstrecke