06.09.12 22:40 Uhr
 391
 

Umfrage: Zehn Liebespartner sollte man im Leben gehabt haben

Laut einer Umfrage der Dating-Webseite "seekingarrangements.com" sollte ein Partner idealerweise zehn Liebschaften gehabt haben. Der Meinung sind sowohl Frauen als auch Männer.

Schließlich sei Erfahrung im Bett wichtig. Ist der oder die Neue schon mit zu vielen Partnern im Bett gelandet, macht das wiederum unattraktiv. 70 Prozent der Männer und 65 Prozent wollen außerdem gar nicht so genau wissen, mit wievielen Verflossenen schon vorher etwas gelaufen ist.

Zehn Prozent der Befragten finden es optimal, wenn der oder die Neue schon zehn bis 30 Sexualpartner in der Vergangenheit hatte. Und drei Prozent finden es super, wenn die Zahl von 30 noch übertroffen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Leben, Umfrage, Partner
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde
Donald Trumps Präsidentenfete: 100.000 Dollar um dabei zu sein
Laut Umfrage masturbieren 39 Prozent heimlich während der Arbeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2012 22:49 Uhr von pippin
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wow! Nach den Ergebnissen dieser "Studie" wird die Welt wohl nie mehr die sein, die sie vorher mal war.
Kommentar ansehen
06.09.2012 23:23 Uhr von Justus5
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
MIch hat zwar keiner gefragt, aber ich habs im Leben bislang genauso wie die Mehrheit der Studie gehalten.

Studie scheint zu stimmen....
;)
Kommentar ansehen
07.09.2012 01:14 Uhr von Katerle
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
schon wieder: versteckte werbung daher minus

und es gibt wichtigeres als sich über sowas dauernd gedanken zu machen

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Krankenschwester schreibt Bundeskanzlerin: "Pflegekräfte leiden in ihrem Land"
Angst vor "Isolation": Donald Trumps musste privates Android-Smartphone abgeben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter Walid S. streitet alles ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?