06.09.12 18:08 Uhr
 147
 

Franken: 53-Jähriger durch 15.000 Volt verletzt

Ein 53-Jähriger aus Franken hat einen 15.000 Volt Stromschlag überlebt. Laut Bundespolizei ist er zu nahe an die Oberleitungen der Eisenbahn gelangt.

Ein Lichtbogen entstand und er wurde schwer verletzt, konnte sich aber du einem Kreisverkehr schleppen und wurde dort auch nach zwei Stunden gefunden.

Nun beschäftigt sich die Bundespolizei mit dem Fall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sulospace
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Strom, Leitung, Volt
Quelle: www.mainpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess "Gruppe Freital": Hauptangeklagter legt Geständnis ab
Hessen: Seit Jahren werden von Unbekannten Bäume vergiftet
USA: Fitnessarmband überführt Mann des Mordes an Ehefrau

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess "Gruppe Freital": Hauptangeklagter legt Geständnis ab
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko
Polen: Regierung möchte Militärausbildung für Schüler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?