06.09.12 14:41 Uhr
 504
 

Wissenschaftler entdecken "Ringelschwänzchen-Molekülwolke" im Weltall

Japanische Wissenschaftler von der Keio-Universität in Yokohama sind im Mittelpunkt unserer Milchstraße auf ein merkwürdiges Objekt gestoßen.

Es handelt sich dabei um eine Gaswolke, die die Form einer Spirale hat. Die Astronomen tauften das ungewöhnliche Objekt auf den Namen "Ringelschwänzchen-Molekülwolke".

Die Forscher gehen davon aus, dass die besondere Wolke auf Magnetfelder zurück zuführen ist, die bei einem Zusammenstoß von mehreren Wolken verdrillt worden sind. "Die wunderschöne, sich klar abzeichnende Schraubenstruktur hat uns sehr überrascht", so einer der Astronomen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Wissenschaftler, Astronomie, Raumfahrt, Weltall, Wolke
Quelle: www.fr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland