06.09.12 11:44 Uhr
 112
 

Fußball: Zwei Fangruppen von Rapid Wien vom Verein nicht mehr zugelassen

Rapid Wien hat auf die Vorfälle beim Spiel in Saloniki reagiert und zwei nicht als offizielle geltende Fan Gruppen national und international ausgegrenzt.

25 Personen sind von dem Verbot betroffen. Einige von den sogenannten Fans hatten schon Stadionverbot.

Die Mitglieder dieser Gruppierung erhalten Hausverbot und die Mitgliedschaft im Verein wird gekündigt. Sie bekommen für fünf Jahre keine Tickets für Auswärtsspiele und es soll ein Stadionverbot in ganz Österreich beantragt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Fan, Verein, SK Rapid Wien
Quelle: www.heute.at