06.09.12 11:17 Uhr
 212
 

Human Rights Watch: USA lieferten Gefangene an Muammar al Gaddafi aus

Während der Präsidentschaft von George W. Bush sollen die USA Gegner des Gaddafi-Regimes in Libyen an die dortige Regierung ausgeliefert haben. Dies geht aus einem Bericht von Human Rights Watch hervor. Die Gefangenen sollen dann in Libyen weiter misshandelt worden sein.

Die Äußerungen von Gefangenen werden durch jetzt enthüllte Berichte unter anderem des CIA gestützt. Außerdem fielen geheime Akten nach dem Sturz Muammar al Gaddafis Aufständischen in die Hände. Insgesamt wurden von Human Rights Watch 14 ehemalige libysche Gefangene befragt.

Einer der Häftlinge berichtete, dass er durch Waterboarding gefoltert wurde. In wahrscheinlich von der CIA betriebenen Hafteinrichtungen in den USA sollen außerdem Gefangene heftig misshandelt worden sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, George W. Bush, Libyen, Muammar al-Gaddafi, Human Rights Watch
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2012 15:23 Uhr von Raskolnikow
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Gute News: Schade, dass sie so selten gelesen wurde. Keiner hat mehr Sinn für wichtige Dinge...
Kommentar ansehen
06.09.2012 15:56 Uhr von Borgir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich konnte: begriffe wie "titten" oder "nippelblitzer" hier leider nicht einbauen, dann wäre da sicher mehr bei rum gekommen.....in der tat, schade.
Kommentar ansehen
06.09.2012 16:13 Uhr von xjv8
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nur: Schade, dass man den Bush nicht zur Verantwortung ziehen kann, dieses besoffene *******!
Kommentar ansehen
06.09.2012 21:18 Uhr von Karma-Karma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Und hinterher ist man Gaddafi liebend gerne in den Rücken gefallen... "Ein Freund, ein guter Freund...." http://www.paramantus.net/...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?