06.09.12 09:53 Uhr
 118
 

Südkorea: Gesperrte Badminton-Spieler dürfen nach Olympia direkt wieder spielen

Nachdem zwei südkoreanische Damendoppel und ein chinesisches Damendoppel bei Olympia in London disqualifiziert wurden, weil sie mit absichtlichen Niederlagen starken Gegnern in der Vorrunde aus dem Weg gehen wollten, dürfen diese Spielerinnen nun wieder zu Hause in Südkorea antreten.

Zuvor hatten alle eine mehrmonatige Sperre erhalten, die das Nationalteam und sonstige Spiele betrifft. Die Sperre für das Nationalteam bestünde weiter. Allerdings dürfen die Koreanerinnen wieder bei normalen Wettkämpfen teilnehmen.

Das Nationale Olympische Komitee Südkoreas hob diese Sperre für alle vier Spielerinnen auf. Die Trainer sind lebenslang für die Teilnahme bei Olympia gesperrt worden.


WebReporter: TomHao
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spieler, Olympia, Südkorea, Badminton
Quelle: www.wz-newsline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Zweiter Sieg in Folge unter neuem Trainer für Borussia Dortmund
Fußball: FIFA droht Spanien mit Ausschluss von Weltmeisterschaft
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?