06.09.12 09:53 Uhr
 116
 

Südkorea: Gesperrte Badminton-Spieler dürfen nach Olympia direkt wieder spielen

Nachdem zwei südkoreanische Damendoppel und ein chinesisches Damendoppel bei Olympia in London disqualifiziert wurden, weil sie mit absichtlichen Niederlagen starken Gegnern in der Vorrunde aus dem Weg gehen wollten, dürfen diese Spielerinnen nun wieder zu Hause in Südkorea antreten.

Zuvor hatten alle eine mehrmonatige Sperre erhalten, die das Nationalteam und sonstige Spiele betrifft. Die Sperre für das Nationalteam bestünde weiter. Allerdings dürfen die Koreanerinnen wieder bei normalen Wettkämpfen teilnehmen.

Das Nationale Olympische Komitee Südkoreas hob diese Sperre für alle vier Spielerinnen auf. Die Trainer sind lebenslang für die Teilnahme bei Olympia gesperrt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TomHao
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spieler, Olympia, Südkorea, Badminton
Quelle: www.wz-newsline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis: Angelique Kerber siegt in Eastbourne
Fußball: Darmstadt 98 verteilt Dauerkarten an Bedürftige
Fußballnationaltrainer Joachim Löw fordert harte Strafen für dopende Kicker

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?