05.09.12 19:14 Uhr
 2.079
 

Zeitlupen-Effekt: Schnelle Bewegungen dehnen im Kopf die Zeit

Britische Forscher haben herausgefunden, dass sich das menschliche Gehirn auf eine schnelle, gezielte Bewegung durch Erhöhung der Auflösung der optischen Wahrnehmung vorbereitet. Dadurch wirkt die Zeit subjektiv verlangsamt. Damit könnte man das Reaktionsvermögen beim Sport erklären.

"Vor einer geplanten, schnellen Bewegung ist es entscheidend, diese Aktion noch in letzter Sekunde ändern oder stoppen zu können", so ein Wissenschaftler. In der Phase der Vorbereitung verarbeite das Gehirn Umweltreize schneller. Dieser Zeitdehnungseffekt unterscheide sich von der Chronostasis.

Hier wirkt die Zeit durch Stress oder Traumata verlangsamt. Die Forscher gehen davon aus, dass der Botenstoff Dopamin teilweise für den Effekt verantwortlich ist. Dopamin spielt für die Bewegung und für die "innere Uhr" eine wichtige Rolle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sicness66
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Zeit, Kopf, Gehirn, Bewegung, Effekt, Dopamin
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2012 19:14 Uhr von sicness66
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ergänzung: In der Quelle stehen noch die Tests, die angewandt wurden, um die Theorie zu untersuchen.
Kommentar ansehen
05.09.2012 19:28 Uhr von pur_zel
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Ich sag nur: Max Payne
Kommentar ansehen
05.09.2012 19:29 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hm, so neu finde ich die Erkenntnis, dass das Gehirn die Zeit konstruiert wie es will, jetzt auch wieder nicht...

http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
05.09.2012 19:40 Uhr von sicness66
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ZiemlichBelanglos: Dein Link beschreibt die Chronostasis...
Kommentar ansehen
05.09.2012 19:49 Uhr von ghostinside
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Irgendwie: scheint das Dopamin bei mir beim Tischtennis auszusetzen oder hab ich Parkinso ? LoL
Kommentar ansehen
24.09.2012 18:16 Uhr von Seravan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mhhh: Zeitlupen-Effekt: Schnelle Bewegungen dehnen im Kopf die Zeit

Und Wacken ist dann ein Zeitreisehappening

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?