05.09.12 17:08 Uhr
 10.251
 

"GE(h)MA weg!": Geplante Anti-GEMA-Demos Dorn im Auge der Verwertungsgesellschaft

Morgen am Donnerstag sollen bundesweit Anti-GEMA-Demonstrationen stattfinden. Die GEMA versuchte bis zuletzt, die Demonstrationen zu verbieten, ist daran aber gescheitert.

Die GEMA wirft den Demonstranten vor, falsche und polemische Behauptungen aufzustellen, konnte die Demonstrationen letzten Endes aber auf Grund des Versammlungsrechtes nicht mehr verbieten.

Nun setzt die GEMA Teams auf die sozialen Netzwerke an, um wie sie sagt eventuell auftretende Diskussionen "sachlich zu leiten".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kampfkaese
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verbot, Demo, Demonstration, GEMA, Verwertungsgesellschaft
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2012 17:10 Uhr von kampfkaese
 
+75 | -3
 
ANZEIGEN
Ohje in was für einer Welt leben wir. Es wird Demonstriert gegen eine Verwertungsgesellschaft und diese Stellt Teams ab um soziale Unterhaltungen zwischen Privatpersonen zu "steuern", zu denen sie genau genommen nichtmal Zugangsrecht haben, sie wurden jedenfalls in Privatdiskussionen oder Gruppen bestimmt nicht eingeladen.
Kommentar ansehen
05.09.2012 17:12 Uhr von ChaosKatze
 
+99 | -1
 
ANZEIGEN
Gema Mafia lässt grüssen... man stellt sich eben nicht gegen la Familia...
Kommentar ansehen
05.09.2012 17:37 Uhr von Hawkeye1976
 
+16 | -60
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.09.2012 17:49 Uhr von damitschi
 
+30 | -4
 
ANZEIGEN
Wer kontrolliert die GEMA? Sodass die sich nicht wie die Politiker ihre Gehälter selbst nach Lust und Laune erhöhen können, wie sie lustig sind!


Wenn man bedenkt, dass ansgeblich von den mtl. 17,98€ die HÄLFTE davon an Verwaltungskosten draufgehen soll, dann ist da bestimmt auch noch Optimierungspotential vorhanden!


Wer weiß denn genau wieviele Mitbürger dort aktiv zahlen?
Kommentar ansehen
05.09.2012 17:54 Uhr von tutnix
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
@Hawkeye1976: das ganze ist eine schutzbehauptung seitens der gema, die wollen natürlich nicht als demokratiefeinde dastehen.
Kommentar ansehen
05.09.2012 17:56 Uhr von EvilMoe523
 
+33 | -1
 
ANZEIGEN
Die können Diskussionen in einem eigenen Forum sachlich leiten... wie ich zur GEMA stehe oder wie detailliert ich meine Meinung zu dem Verein äußere, lass ich mir doch nicht von Denen auf fremden Plattformen vorschreiben :)

Alleine schon der Versuch eine Demonstration zu verhindern, sagt doch schon nahezu ALLES über diese Mafia aus!
Kommentar ansehen
05.09.2012 18:07 Uhr von Yoshi_87
 
+43 | -2
 
ANZEIGEN
Echte Musiker: Echte Musiker brauchen keine GEMA

MedienHUREN die sich verkaufen vermutlich eher mal.
Kommentar ansehen
05.09.2012 18:28 Uhr von puremind
 
+31 | -1
 
ANZEIGEN
Ruhig Blut jetzt macht mal den armen scarecrow nicht fertig hier, nur weil er sich für die GEMA ausspricht. Der/Die ärmste ist doch erst seit ein paar Tagen Mitglied hier...achso...ups....ein Schelm wer Böses dabei denkt :D

Achja: GE(h)MA weg! hätte ich gern als Aufkleber fürs Auto...ich fühle mich durch die GEMA eingeschränkt, wegen dem Verein durfte ich mir einen Account bei HideMyAss kaufen :( Aber seitdem macht Youtube wieder richtig Spass :)

[ nachträglich editiert von puremind ]
Kommentar ansehen
05.09.2012 18:31 Uhr von Babykeks
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
"Nun setzt die GEMA Teams auf die sozialen Netz "Nun setzt die GEMA Teams auf die sozialen Netzwerke an, um wie sie sagt eventuell auftretende Diskussionen "sachlich zu leiten"."

Man kann als beschuldigte Partei die Diskussion um die Vorwürfe nicht "leiten" - man kann sie dominieren...und das ist es, was bei solchen Ereignissen immer recht erfolgversprechend eingesetzt wird...
Kommentar ansehen
05.09.2012 18:42 Uhr von Seravan
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Ge(h)ma Kacken: ist mein Fav.
Kommentar ansehen
05.09.2012 18:58 Uhr von IScan
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
WO VERDAMMT ??? laber ned! sagt lieber wo verdammt denn diese demos stattfinden !!!

edit :
machs ich hald :
Berlin: http://www.facebook.com/...
München: http://www.facebook.com/...
Stuttgart: http://www.facebook.com/...
Nürnberg: http://www.facebook.com/...
Frankfurt: http://www.facebook.com/...
Wiesbaden: …
Leipzig: http://www.facebook.com/...
Dresden: http://www.facebook.com/...
Dortmund: http://www.facebook.com/...
Bielefeld: http://www.facebook.com/...
Hamburg: http://www.gemastoppen.de/...


[ nachträglich editiert von IScan ]
Kommentar ansehen
05.09.2012 19:18 Uhr von sno0oper
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@damitschi: ich glaub du verwechselst die GEMA mit der GEZ. ;)

GEZ = Radio/Fernsehgebühren (von dir zu Zahlen)
GEMA = Gebühren für Veranstalter und Vertrieb. Ursprünglich um Komponisten/Künstler zu bezahlen. (Zahlst du nur indirekt)
Kommentar ansehen
05.09.2012 19:18 Uhr von IScan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meinungsverbreiter `? doch nicht etwa ich ?
wie willst du den auf die demos kommen wenn niemand weis wo sie stattfinden ?
Kommentar ansehen
05.09.2012 19:49 Uhr von Silver70
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
gema teams helfen da nicht: die gema muss aufpassen, dass sie nicht untergeht, um ihre rechte zu vertreten. hausdurchsuchung der polizei im auftrag der gema OHNE durchsungsbeschluss und in abwesenheit der jeweiligen person und diverse andere sachen......
diese sache geht so nicht gut aus. – anonymous -
Kommentar ansehen
05.09.2012 20:38 Uhr von r.robsen
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Sachliche Leitung? Wie geil ist dass denn? Die GEMA will aufkommende Diskussionen sachlich leiten und das, nachdem sie mit ihren peinlichen Versuchen, die Aktion mundtot zu machen, gescheitert ist. Kleiner Tipp an die bandenmäßigen Betrüger: was ihr vorhabt ist Zensur und keine Moderation. Das Künstler für ihre Arbeit auch Geld bekommen sollen steht nicht zur Debatte sondern die Art und Weise wie diese Verwertungsgesellschaft vorgeht.
Kommentar ansehen
05.09.2012 21:35 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"Nun setzt die GEMA Teams auf die sozialen Netzwerke an, um wie sie sagt eventuell auftretende Diskussionen "sachlich zu leiten". "

scarecrow ist einer davon lol
Kommentar ansehen
05.09.2012 22:17 Uhr von KleineLilly
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mo-Do - Gema Tanzen
Kommentar ansehen
05.09.2012 23:04 Uhr von tafkad
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@scarecrow Also ich mag Hinterhofbands und kann mir nicht vorstellen was daran so schlimm ist. Im übrigen, ich zahle Hinterhofbands auch was wenn Sie Konzerte machen und sei es Demoraum Konzerte

Ach und bevor ich es vergesse, ich glaube dein Nick ist Urheberrechtlich geschützt durch Marvel. Hast Du da mal nach dem Recht gefragt diesen so nutzen zu dürfen?
Kommentar ansehen
06.09.2012 04:01 Uhr von Twaini
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
loooooooooooooooool: über die GEMA falsche behauptungen aufstellen um sie schlechter dar zu stellen als sie sind????

Ich schrei mich gleich weg, liebe GEMA euch muss niemand mehr schlechter darstellen als ihr seid, denn das habt ihr bestens alleine geschafft.

Könnte nun x beispiele anführen für eure schlechtigkeit, doch mir ein persönlicher dorn im Auge...ich sage nur Weihnachten und Kinderlieder! Schlimmer als das geht es schon nimmer, wer dort Malocht also bei der GEMA hat nichts Menschliches in sich, geschweige denn eine Seele... Mafi ist ein Begriff der für mich noch viel zu harmlos für diesen Verein ist!
Kommentar ansehen
06.09.2012 08:33 Uhr von bigpapa
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich find die GEMA eigendlich prima: nur leider frag ich mich dann, wieso ich trotzdem verklagt würde, wenn ich mir Musik aus den Internet runter lade.

Fakt ist doch. Youtube sperrt mir wegen der GEMA Lieder. Kopiere ich eine Musik-CD bekomme ich Ärger.

Meiner Meinung nach soll die GEMA das Geld ruhig bekommen, aber dann sollen auch ALLE PRIVATEN Kopieren erlaubt sein.

Dann wäre dann fair für die Künstler und auch fair für den normalen Bürger.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
06.09.2012 08:44 Uhr von Teikai
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ja klar: Erst mit allen mitteln verhindern und wens nicht geht dann wollen sie frieden schliessen
Leider glaube ich nicht das das etwas änden wird den warum sollten sie ein monopol aufgeben ?
Kommentar ansehen
06.09.2012 10:07 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"konnte die Demonstrationen letzten Endes aber auf Grund des Versammlungsrechtes nicht mehr verbieten"

Wer oder was ist die GEMA, dass sie etwas verbieten kann?

Und ganz ehrlich, die GEMA so wie sie heute auftritt ist ein Fass ohne Boden, das Einzige was die Verwerten ist das Geld der Künstler!
Zudem sollten nur und absolut wirklich nur diese Künstler in ihren Rechten geschützt werden, die dies auch möchten. Ich finde es eine Frechheit, wenn ich mir die Wasserspiele in den arabischen Emiraten auf Youtube ansehen möchte und da eine GEMA Meldung kommt und das obwohl das zu hörende Lied nur für diese Wasserspiele komponiert wurde und als Volksgut eben dem Volk von Scheich frei zugänglich gemacht wurde --> nur nicht in Deutschland, da müssen Rechte vertreten werden die es nicht gibt!
Kommentar ansehen
06.09.2012 13:38 Uhr von Jason31
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@scarecrow "Ohne die Gema würde es wohl bald nur noch Musik von irgendwelchen Hinterhofbands geben"

Na wunderbar! Ggf. kommen wir dann irgendwann wieder einmal da hin, das der Erfolg eines Künsters sich nach der Qualität seiner geschaffennen Kunst richtet.

Mich persönlich wiedern diese Dieter-Bohlen-Retortenkinder wirklich an. Hoch "Gecastet", nen Song-Text vorgehalten mit der Aufforderung: Los, sing! ... das ganze hat irgend wie ein bischen was von Blockflöte quälen durch die kleine Tocher vorm Weihnachtsbaum zur Belustigung der Eltern.

Es mag zwar sinnvoll sein Künstler durch so einen Verband zu stützen, wenngleich ich auch nicht ganz verstehe warum sich nicht auch Kunst Martmechanismen stellen sollte, muss aber doch einmal darauf hinweisen das die "großen Künstler" wie wir sie heute gern in austellungen oder auf Konzerten präsentieren, nie so einen Schutzrechte-Verband hatten. Somit zu behaupten, Kunst gibt es nur dann, wenn sie sich für den Künstler lohnt, wage ich dann mal zu bezweifeln. Vielmehr gehe ich davon aus, das es zu hauf "Künstler" aus dieser Branche fegt, die die Kunst als Profitquelle betrachten, und nicht als Errungenschaften für die Welt.
Kommentar ansehen
06.09.2012 15:24 Uhr von DJCray
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bei dem Thema fällt mir folgendes Lied ein http://www.youtube.com/...

Hihi....

Gruß
DJ
Kommentar ansehen
06.09.2012 17:56 Uhr von Flammenkuchen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
GEMA und GEZ sind der erste Horror: denn in unserem Kindergarten z. B. will man zweimal abkassieren. Für jedes Radio oder andere Medientaugliche Gerät, müssen wir an die GEZ abtreten. Jetzt sollen wir auch noch für jedes Lied, das vielleicht in irgendeiner Weise GEMAgeschützt sein könnte und von unseren Kindern gesungen wird, Gebühren an die GEMA zahlen. Was hat das denn noch mit Veranstaltergebühren zu tun? Das Lied "Alle Vögel sind schon da" wurde auch schon vor Nena gesungen. Warum soll jetzt dafür an die GEMA gezahlt werden?

Sobald ich mir eine CD kaufe, so bezahle ich auch damit meine GEMA Gebühr. Steht zumindest auf der CD drauf. Nach der Aussage der GEMA, soll ich aber für jedes Lied, das ich von dieser CD im Radio spiele, noch mal Gebühren an sie bezahlen. Also darf ich mir die CD auch Zuhause nur mit Kopfhörern anhören? Muss ich der GEMA ein detaillierte Auflistung meiner Gäste geben?
Lied 1-5 wurden von 10 Gästen gehört; Lied 6 wurde nur von 9 Gästen gehört, da einer auf Toilette musste...

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?