05.09.12 15:47 Uhr
 326
 

Räuschermischung: Mann springt nach Konsum in die Tiefe - Schwer verletzt

Sie werden als harmlose Kräutermischungen vermarktet, in der Praxis sieht der Verwendungszweck der sogenannten "Legal Highs" jedoch ganz anders aus. Diese werden als Ersatz für Cannabis geraucht oder verzehrt.

Nun wurde der Konsum einem Mann (20) zum Verhängnis. Augenzeugen berichten, dass der Mann plötzlich unter Wahnvorstellungen litt und in Panik über ein Geländer einer Aussichtsplattform stieg und mehrere Meter in die Tiefe fiel. Dabei zog er sich schwerwiegende Verletzungen zu.

Das Hauptproblem der Räuschermischungen ist es, dass die Konzentration bei der Herstellung bis zu 90 mal höher sein kann als bei "natürlichem" THC, was beispielsweise in Cannabis vorkommt, und somit bei den Konsumenten zu unvorhersagbaren Nebenwirkungen führen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TomHao
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Sturz, Konsum, Tiefe
Quelle: www.badische-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2012 15:55 Uhr von NoPq
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Man muss wirklich betonen, dass es sich hier nur um THC-ähnliche Stoffe handelt. Cannabinoide eben - nicht dass da jemand auf den Trichter kommt, Spice könnte "hochkonzentriertes" Gras / THC sein.
Kommentar ansehen
05.09.2012 16:01 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ahja "Das Hauptproblem der Räuschermischungen ist es, dass die Konzentration bei der Herstellung bis zu 90 mal höher sein kann als bei "natürlichem" THC, was beispielsweise in Cannabis vorkommt, und somit bei den Konsumenten zu unvorhersagbaren Nebenwirkungen führen kann."

Konzentration von was ?
THC ist sicher nicht drin...

Das ganze hat mit Cannabis nichts zu tun, weder chemisch noch von der Wirkung her, wie dieser Experte in der News eindrucksvoll bewiesen hat. Das sind einfach ganz normale Chemiedrogen wo keiner weiß was es eigentlich ist.

Abgesehen davon ist der Typ selber Schuld, man nimmt keine Halluzinogene an unsicheren Orten. Und wenn er nichts von den Halluzinationen wusste ist er auch selber schuld, man nimmt keine Drogen deren Wirkung man nicht einmal im Ansatz kennt.

Warum nicht einfach bei den Drogen bleiben die wenigstens bekannt sind? Cannabis ist einfacher zu bekommen als das Zeug, Halluzinogene gibt´s zB im Blumenladen oder Ebay (Meskalin) oder in NL (Salvia D., Pilze) und Chemie ist jetzt auch nicht die Herausforderung. Alles sicherer als dieses Zeug.

[ nachträglich editiert von Jesus_From_Hell ]
Kommentar ansehen
05.09.2012 16:11 Uhr von TomHao
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Cannabis ist einfacher zu bekommen als das Zeug" Hab noch nirgendswo einen Shop gesehen, bei dem man Canabis direkt online bestellen kann... Räuchermischungen schon... Das bestellst du, und drei Tage später liegts bei dir im Briefkasten....
Kommentar ansehen
05.09.2012 17:50 Uhr von nemesis128
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ feingeist: Hab ich mir auch gedacht, aber in diesem Fall heißt es wirklich Räuschermischung.
Google ist auch Dein Freund :-D

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?