05.09.12 13:20 Uhr
 97
 

Formel 1: Romain Grosjean entschuldigt sich für Massenkarambolage

Es war der Schreckmoment beim Grand Prix von Belgien, Romain Grosjean löste eine Massenkarambolage aus, zeigte sich jedoch zuerst wenig einsichtig.

Harte Kritik gegen Grosjean ließ nicht lange auf sich warten. Nun hat sich der Lotus-Pilot laut Teamchef Eric Boullier allerdings bei allen Beteiligten entschuldigt.

Trotzdem bleibt es bei der Strafe: Für den kommenden Großen Preis von Italien ist Romain Grosjean gesperrt, Ersatzfahrer ist Jerome D´Ambrosio.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Unfall, Formel 1, Entschuldigung, Massenkarambolage, Romain Grosjean
Quelle: www.motorsport-total.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2012 13:20 Uhr von DP79
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mittlerweile dürften die Bilder wohl eindeutig sein, was ich gestern gesehen habe, das auch einer Sauber-Jungs (Perez?) tierisches Glück bei dem Crash hatte. Wie bei Alonso war da ein Reifen nicht weit weg.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?