05.09.12 12:21 Uhr
 10.843
 

Wer braucht diese Silberscheiben? Fehlprognosen aus der Technik-Welt

"Wer braucht eigentlich diese Silberscheiben" lautet eine Fehlprognose aus dem Jahr 1982 von Jan Timmer, dem damaligen Vorstand bei Philips. Dass die CD später durchstartete, ist kein Geheimnis.

Aber auch Größen wie Bill Gates leisteten sich im Laufe ihrer Karriere fatale Fehlprognosen und lagen mit ihren Prophezeiungen völlig daneben.

Zehn fulminante Fehlprognosen aus der Technik- und Gaming-Welt hat die Website "Gamesaktuell" zusammengestellt, die wirklich verblüffend sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Grolmori
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Welt, Fehler, Technik, Prognose
Quelle: www.gamesaktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser
Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2012 13:21 Uhr von Rigo15
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
klatsch und tratsch

by short"news".de
Kommentar ansehen
05.09.2012 13:24 Uhr von jpanse
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
NIcht schon wieder das ist doch bestimmt die 4. News darüber dieses jahr.....
Kommentar ansehen
05.09.2012 13:24 Uhr von don_vito_corleone
 
+28 | -0
 
ANZEIGEN
Alle Paar Wochen so ein mist. "Mehr als 640 Kilobyte Speicher werden Sie niemals benötigen" hat Bill Gates nie gesagt, wird bei solchen dummen listen aber immer wieder als "bekanntes beispiel" genannt.
Kommentar ansehen
05.09.2012 13:29 Uhr von DonDan
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Bill Gates: hat das berühmte „640 kB Arbeitsspeicher sollten eigentlich genug für jeden sein“ nie gesagt bzw. des Öfteren dementiert, dass dieser Satz von ihm stamme.
Soviel zum journalistischen Anspruch des (Original-)Artikels.
Kommentar ansehen
05.09.2012 13:30 Uhr von Mass89
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
danke don vito: ich wollte genau das gerade schreiben und hab dann deinen Kommentar gesehen! gut so... weg mit den Unwahrheiten!
Kommentar ansehen
05.09.2012 13:33 Uhr von Azureon
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
... irgendwie kommt mir die Quelle vor als wenn sie das was die Computerbild normalerweise in den Abfall wirft doch noch als News aufnimmt....
Kommentar ansehen
05.09.2012 13:53 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: copy&paste sollte man beim schreiben von news tunlichst unterlassen, denn es wird spätestens dann peinlich, wenn man grammatikfehler aus der quelle dabei einfach mit kopiert.
Kommentar ansehen
05.09.2012 14:15 Uhr von TeleMaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...auch diese ..ähm News... könnte man eins zu eins als Beitrag in irgendeinem privaten Clanforum von irgendeinem Nutzer posten; und es würde nicht auffallen, dass es mal eine News sein sollte. Sie wirkt wie der Beginn eines Stammtischgespräches. Irgendwie liest es sich so, als mache jemand Selbstgespräche und im letzten Satz heißt es dann... "Hey schaut mal was ich cooles gefunden habe; müsst Ihr Euch unbedingt mal anschauen. Ich fand das ja so voll lustig und so." ...

Aber hey... immer noch besser als die Schnäppchen-News eines anderen Autoren...
Kommentar ansehen
05.09.2012 15:13 Uhr von Trallala2
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
640 kB: Das mit den 640 kB soll ein IBM Mitarbeiter gesagt haben. IBM hat das Konzept zu dem heutigen PC entworfen. Was soll bitte Bill Gates damit zu tun gehabt haben? Die 640 kB waren weniger eine Frage des Speichers, der zugegebener massen damals sehr teurer war, so dass die Leute sogar weniger als 640 kB hatten, sondern technisch bedingt. Als die Preise für Speicher moderater wurden und man sich mehr leisten konnte, war es dennoch im ersten Moment nutzlos, da es hardwaremäßig diese Begrenzung gab. Wäre es ein Software Problem gewesen, wäre nur ein Update nötig gewesen. Hier war die Hardware schuld. Den Konzeptfehler hat man später mit Tricks umgangen.

Wer macht also solche Aussagen? Der, der die Hardware konzipiert oder der, der das BS dafür entwickelt?
Kommentar ansehen
05.09.2012 15:57 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das angebliche zitat von bill gates, dass 640 kb hauptspeicher reichen würden, ist zwar rein vom wortlaut richtig, aber völlig aus dem kontext gerissen, denn diese aussage bezog sich lediglich auf damalige verhältnisse und ansprüche und niemals auf die gesamte weitere zukunft der computertechnologie. und bezogen auf damalige verhältnisse, war die aussage demnach völlig korrekt, denn damals gab es wirklich keinerlei anwendungen, die diese menge an RAM auch nur annähernd ausgeschöpft hätten. und soweit mir bekannt ist, hat die aussage noch nicht mal bill gates getroffen, sondern nur ein pressesprecher von IBM.
Kommentar ansehen
05.09.2012 17:31 Uhr von Rychveldir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer der gleiche Mist hier "Mehr als 640 Kilobyte Speicher werden Sie niemals benötigen, soll einst Microsoft-Gründer Bill Gates gesagt haben. Die ersten "Home-PCs" hatten maximal 640 Kilobyte Speicher - und das reichte in der Tat für alle Anwendungen reichlich. Heutzutage sind 12 GB und mehr keine Seltenheit - eine Größe, die damals unvorstellbar war."

Das hat er nie gesagt... schlechte Quelle.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt!
Brad Pitt hat angeblich eine Affäre mit Kate Hudson
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?