05.09.12 11:14 Uhr
 173
 

Jena: Mutter fährt mit vier Promille Auto - Kind mit an Bord

Bei einer roten Ampel passierte es. Eine 35-jährige Mutter aus Jena fuhr auf ein bereits stehendes Auto auf. Die Polizei wurde gerufen. Den Beamten fiel direkt eine starke Alkoholfahne der Unfallverursacherin auf.

Ein Alkoholtest ergab einen Promillewert von 4,0. Die 35-Jährige hatte zudem ihre neunjährige Tochter mit an Bord. Beiden ist jedoch nichts passiert.

Die Beamten der Polizei nahmen der betrunkenen Fahrerin direkt ihren Führerschein ab. Es entstand ein Sachschaden von circa 14.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TomHao
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Kind, Mutter, Promille, Bord
Quelle: dernewsticker.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Feuerwehrmann muss aus Autowrack bei Unfall eigene Frau bergen
Hamburg: Prozess gegen Ehemann, der Ex-Frau mit Säure überschüttete
Bolivien: Bei Bungeejumping war Seil zu lang

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2012 11:22 Uhr von VanillaIce
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
So jemandem gehört der Führerschein nie wieder gegeben. Und das Jugendamt sollte mal überprüfen ob das Kind in geordneten Verhältnissen lebt.
Kommentar ansehen
05.09.2012 11:55 Uhr von jpanse
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Was muss ich da von der: Heimatfront lesen :(

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?