05.09.12 11:13 Uhr
 781
 

Australien: Arzt verschreibt Homosexuellem "Heilmittel" gegen dessen Sexualität

Ein aus Australien stammender Arzt hat in seinem Heimatland kürzlich seine Zulassung als Allgemeinmediziner verloren. Zuvor soll er einem Jugendlichen ein "Heilmittel" verschrieben haben, das diesen von der vermeintlichen "Krankheit Homosexualität" therapieren sollte.

Der betroffene 18-Jährige hatte damals Tabletten erhalten, die ihn von seiner sexuellen Orientierung "heilen" sollten. Sein Vater informierte daraufhin empört die australische Beschwerdebehörde für das Gesundheitswesen und meldete den Fall.

Sowohl Arzt als auch Patient gehörten zum fraglichen Zeitpunkt "Exclusive Brethren" an, einer sehr konservativen christlichen Vereinigung. Bei dem Medikament handelte es sich um einen Testosteron-Hemmer. Ihm wird nun vorgeworfen, weder einen Psychologen noch eine Beratungsstelle kontaktiert zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Australien, Arzt, Sexualität, Heilmittel
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2012 11:45 Uhr von x5c0d3
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Herr Doktor! Herr Doktor! Mein Sohn hat ein wenig schwul. Können Sie das wegmachen?

Ich hab gehört, das Dekapitation gegen Homosexualität hilft. Leider neigen die Patienten danach zu extrem erhöhter Bewegungsarmut.
Kommentar ansehen
05.09.2012 15:23 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"Bei dem Medikament handelte es sich um einen Testosteron-Hemmer."

Mit Testosteron hätte es sicher funktioniert, aber Hemmer bewirken doch das Gegenteil, da wird der nur noch schwuler lol
Kommentar ansehen
05.09.2012 15:24 Uhr von xlibellexx
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Der Vater des Jungen aller achtung das hier ein Vater richtig reagiert hat .

Normalerweise sind ja Eltern nicht so ....
Kommentar ansehen
05.09.2012 16:33 Uhr von call_me_a_yardie
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
alter Hut gabs auch schon in den USA und wenn ich mich nicht täusche verkauft eine Scientology Nahe Firma sowas immer noch....
Kommentar ansehen
05.09.2012 17:09 Uhr von Manpower
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Dummer Vater: Der Arzt hat korrekt gehandelt.
Kommentar ansehen
05.09.2012 23:10 Uhr von Raskolnikow
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Manpower: Ist das Bier auch offen?
Läuft Fußball?
Steak im Ofen?
Bart gepflegt?
Frau im Bett oder der Küche?
Bizeps aufgepumpt?

Dann hast du deinem selbstverliebten Macho-Namen und der gleichen Aussage alle Ehre gemacht.
Glückwunsch.
Kommentar ansehen
06.09.2012 18:28 Uhr von cheetah181
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Manpower: Schon allein aufgrund des antisemitischen Luther-Zitats in deiner VK kann man dich nicht ernst nehmen.

Aber gut zu wissen, dass du "Behandlungen" vertrittst, die schon vor 60 Jahren nicht funktioniert haben.
Vorurteile bestätigt -> mentally challenged.
Kommentar ansehen
07.09.2012 00:11 Uhr von KingPR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lol: nen Antiandrogen gegen Homosexualität :D Naja funktionieren wird es sicherlich, wenn sein gesamter Sexualtrieb lahmgelegt und dein Körperbau von normal zu fett gewandelt ist.
Kommentar ansehen
07.09.2012 17:54 Uhr von Karma-Karma
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Traurig: Gibt so viele Spinner, die immer noch meien Homosexualität wäre eine Krankheit... Und sowas ist dann Arzt, meine Fresse!

Letztes Jahr gabs doch dieses Vogelsterben überall. Da hat mal jemand behauptet, dass das Gottes Strafe wäre, weil die Menschen Homosexualität verharmlosen würden: http://www.paramantus.net/...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?