05.09.12 09:16 Uhr
 82
 

Verdächtiges Pulver: Evakuierung des Schweizer Briefzentrums

Das Schweizer Briefzentrum in Mülligen musste am gestrigen Dienstagabend für mehrere Stunden evakuiert werden.

Grund dafür war das Unwohlsein mehrerer Mitarbeiter, die daraufhin die Polizei informierten und bei einer genaueren Untersuchung der Briefsendungen zwei verdächtige Briefe mit einer weißen, pulverartigen Substanz fanden.

Wie sich im Nachhinein herausstellte, handelte es sich bei dem Pulver wohl nur um Speisestärke und keine gefährlichen Erreger. Insgesamt wurden 200 Personen evakuiert. 34 von ihnen wurden wegen Übelkeit ins Krankenhaus eingeliefert. Der Auslöser dafür ist jedoch noch nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TomHao
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brief, Schweizer, Evakuierung, Pulver, Übelkeit
Quelle: dernewsticker.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Nordirland: Mehrere Dosen Coca-Cola offenbar mit Fäkalien verunreinigt
Regensburg: Mann sticht am hellichten Tag mit Messer auf anderen ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2012 09:58 Uhr von jpanse
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die haben weißes Pulver gesehen und da: wurde denen schlecht...Kopfsache...
Kommentar ansehen
05.09.2012 10:03 Uhr von TomHao
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Nein den wurde vorher schlecht, dann haben sie das Pulver gefunden.
Kommentar ansehen
05.09.2012 10:58 Uhr von jpanse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kantinenessen?! Keine Ahnung, what ever...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?