05.09.12 09:06 Uhr
 340
 

Terror-Anschlag bei Olympia 1972: Neue Dokumente veröffentlicht

1972 hätte ein gutes Jahr für Deutschland werden sollen: 27 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs richtete München die Olympischen Sommerspiele aus. Es sollte ein Zeichen der Normalisierung im Verhältnis zwischen den Deutschen und der Welt sein.

Heitere Spiele versprach die BRD ihren Gästen - und erwachte in einem Alptraum mit elf ermordeten Israelis, einem toten deutschen Polizisten und fünf erschossenen palästinensischen Terroristen.

Warum die Terroristen in den Morgenstunden des 5. September derart leicht in das olympische Dorf eindringen konnten, bleibt bist heute ungeklärt. Erst jüngst kamen neue Dokumente ans Licht, die nicht nur belegen, dass man vorab sehr wohl gewarnt war.


WebReporter: deereper
Rubrik:   Politik
Schlagworte: München, Israel, Terror, Anschlag, Olympia
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung
Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Florida: Wegen Rede von Rechtsnationalist Richard Spencer Notstand ausgerufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?