05.09.12 08:19 Uhr
 1.213
 

Nach neuerlichem Absturz: Mark Zuckerberg stellt sich hinter seine Aktien

Am gestrigen Dienstag stürzte die mit viel Vorschusslorbeeren bei 38 Dollar gestartete Facebook-Aktie auf ein neues Tief: Lediglich 17,55 Dollar war ein einzelnes Papier noch wert.

Und gerade jetzt ließ Mark Zuckerberg verkünden, das er seine Aktien die nächsten zwölf Monate definitiv nicht verkaufen werde. Ein schwacher Trost für Anleger der ersten Stunde, die mittlerweile rund 54 Prozent ihres Einsatzes verloren haben.

Nachdem der Facebook-Chef versprochen hatte, seine Aktien weiter zu halten, stieg diese im nachbörslichen Geschäft leicht auf knapp über 18 Dollar.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Facebook, Aktie, Verlust, Absturz, Mark Zuckerberg
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz Studienabbruchs erhält Mark Zuckerberg nun seinen Harvard-Abschluss
Einwanderungspolitik: Mark Zuckerberg kritisiert den Präsidenten öffentlich
Mark Zuckerberg stellt Jarvis vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2012 09:55 Uhr von Phyra
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
klar, warum sollte er auch, er hat ja einen großen teil seiner aktien verkauft, als si enoch bei 38$ waren, und jetz kann er sich auf seinen startanteil bei 18$ zurueckkaufen und hat kraeftig gewinn gemacht, das nenn ich mal geld aus dem nichts erschaffen.
Kommentar ansehen
05.09.2012 11:17 Uhr von damitschi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte Facebook schon feste höhere Umsätze, die sich steigern ließen, dann wäre die überbewertete Aktie bestimmt nicht so schnell gefallen!
Kommentar ansehen
05.09.2012 11:33 Uhr von a_gentle_user
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sorry aber aktien: sind meist spekulationen über heisse luft.
Sie spiegeln den Wert eines Unternehmens nicht wieder sondern oft die gier gewisser Spekulanten die mit gehypten Unternehmen Kohle machen wollen.
Wenn facebook Aktie so fegalen ist zegt das höchstens das womöglich nicht alle bekloppt und weltfremd sind
Kommentar ansehen
05.09.2012 12:01 Uhr von no_trespassing
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Phyra: Der wird nichts zurückkaufen - er hat nur gesagt, dass er die nächsten 12 Monate nicht verkaufen werde.

Er würde sich wirklich hinter sein Unternehmen stellen, wenn er tatsächlich zukaufen würde. Aber so blöd ist er nicht. FB wird mit jedem Monat wertloser.

Die nächsten Abverkäufe machen erstmal Thiel und der Russe.

FB Kursziel in 12 Monaten: 3-5 EUR.

Und ob Zuckerberg dann die Eier hat, noch zuzukaufen, wird sich zeigen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz Studienabbruchs erhält Mark Zuckerberg nun seinen Harvard-Abschluss
Einwanderungspolitik: Mark Zuckerberg kritisiert den Präsidenten öffentlich
Mark Zuckerberg stellt Jarvis vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?