04.09.12 18:08 Uhr
 265
 

Nordrhein-Westfalen: Zwei Paddler auf der Ruhr werden durch Pythonschlange erschreckt

Am vergangenen Wochenende waren zwei Männer mit ihrem Paddelboot auf der Ruhr (Nordrhein-Westfalen) unterwegs.

Plötzlich entdeckten die beiden Männer etwas schlangenartiges, das von einem Baum herunter hing. Allerdings lebte die Pythonschlange nicht mehr. Wie man auf dem Bild erkennen kann, hat die Schlange vor ihrem Ableben noch ordentlich Nahrung zu sich genommen.

Die Paddler brachten den toten Python ans Ruhrufer und benachrichtigten die Polizei. Wer der Besitzer des Tieres ist, ist nicht bekannt. "Da wird sich wohl auch niemand mehr melden", so die Polizei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Schreck, Ruhr, Python
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Mord an Kim Jong Uns Bruder per Lautsprecher in Nordkorea verbreitet
Surflegende Kelly Slater fordert "Abschlachten" von Haien auf La Renunion
Fulda: Karnevalsverein wird bedroht und Rassismus unterstellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?