04.09.12 17:58 Uhr
 165
 

Fußball/Spanien: Presse macht sich lustig über Cristiano Ronaldo als "Prinzessin"

Der 94-Millionen-Euro-Mann und Superstar Cristiano Ronaldo ist traurig in Madrid und spielt mit dem Gedanken, "die Königlichen" zu verlassen (ShortNews berichtete). Real-Präsident Florentino Pérez hat er schon gebeten, ihn gehen zu lassen. Nun schlägt dem Portugiesen vor allem Häme entgegen.

"Wenn Cristiano traurig ist, sollten die Menschen auf die Straße gehen und weinen", so Barcelonas Spieler- und Trainerlegende Carlos Rexach sarkastisch im spanischen Fernsehen. "Die Prinzessin ist traurig", titelte "El Mundo" und für "La Vanguardia" ist das Gejammer "launisch und unangebracht".

Ronaldo ist gekränkt darüber, dass er bei der offiziellen Meisterfeier nicht den Pokal ins Bernabéu-Stadion tragen durfte und bei den Feierlichkeiten trotz seiner 46 Tore in 38 Ligaspielen nicht gesondert geehrt wurde. Zudem ist er mit dem Modus der Kapitänswahl bei Real unzufrieden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Star, Presse, Real Madrid, Prinzessin, Cristiano Ronaldo, Häme
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Transfergerücht über David Alaba zu Real Madrid
Fußball: FC Bayern München mit Niederlage gegen Real Madrid
Fußball: Real Madrid-Talent Silva beendet Karriere mit 23 Jahren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Transfergerücht über David Alaba zu Real Madrid
Fußball: FC Bayern München mit Niederlage gegen Real Madrid
Fußball: Real Madrid-Talent Silva beendet Karriere mit 23 Jahren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?