04.09.12 16:34 Uhr
 1.250
 

IT: Europas IP-Adressen neigen sich dem Ende zu

Laut dem IP-Adressverwalter RIPE (Résseaux IP Européens) gibt es zur Zeit "nur" noch rund 22 Millionen IP-Adressen des IPv4-Protokolls im europäischen Raum. 18 Millionen davon seien bereits reserviert und stehen nicht zur freien Verfügung.

Branchenexperten gehen stark davon aus, dass die restlichen vier Millionen IP-Adressen somit bereits binnen des kommenden Monats komplett aufgebraucht sein könnten.

IPv4 bietet einen Adressraum von etwas über vier Milliarden IP-Adressen, ein Teil davon wurde Europa zugewiesen. Eine Abhilfe könnte die Folgegeneration des IPv6-Protokolls schaffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TomHao
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Ende, Anzahl, IP-Adresse, IPv6, IPv4
Quelle: dernewsticker.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Gerichtsurteil - Kein Datenausgleich zwischen Facebook und WhatsApp
Lara Croft ist zurück: "Tomb Raider" kann nun im Browser gespielt werden
Achtung beim Druckerkauf: so zocken Hersteller ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2012 16:51 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hehe: Denen gehn wohl die Zahlen aus lol
Kommentar ansehen
04.09.2012 17:12 Uhr von Jacdelad
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Ich dachte IP6 wäre jetzt endlich schon Standard und IP4 nur noch für Subnetze in Gebrauch?!
Kommentar ansehen
04.09.2012 17:26 Uhr von GulfWars
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dann werd ich meine mal bei Ebay versteigern: mal schaun was ich dafür bekomme :D
Kommentar ansehen
04.09.2012 17:53 Uhr von KingPiKe
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Aha Die Nachricht habe ich irgendwie vor 5 Jahren schon einmal gelesen...
Kommentar ansehen
04.09.2012 17:57 Uhr von smogm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Jacdelad: IPv6 ist schon lange standardisiert, glaube schon vor 1998.

Was fehlt sind die Endkundenzugänge mit IPv6 und die Server die mit IPv6 am Netz hängen.
Von IPv4 zu IPv6 wird ein langsamer Übergang werden, in dieser Zeit wird man wohl Dual-Stack fahren, also eine IPv4 Adresse für IPv4 Dienste nutzen, und eine IPv6 für IPv6 Dienste.

Um nur mit IPv6 derzeit das Internet uneingeschränkt nutzen zu können, bräuchte man einen "Vermittler/Übersetzer", ähnlich dem NAT, der es dir möglich macht auch IPv4-only-Dienste mit einer IPv6 Adresse zu nutzen.
Kommentar ansehen
04.09.2012 19:04 Uhr von Peter323
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wenn: das US Militär nur einen kleinen Teil seiner ipv4 Adressen freigeben würde, hätten wir für die nächsten Jahre Ruhe.

Die haben sich mehrere riesige ranges damals zum beginn des Internets reservieren lassen.
Kommentar ansehen
04.09.2012 19:08 Uhr von TeleMaster
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
---
Die Nachricht habe ich irgendwie vor 5 Jahren schon einmal gelesen...
---

...und vor vier Jahren. Und vor drei Jahren. Und vor zwei Jahren. Und letztes Jahr. Und dieses Jahr. Und nächstes Jahr. Und übernächstes Jahr. Und in fünf Jahren auch noch.

Da haben die hier wieder so eine dubiose Quelle gefunden, die News von vor zehn Jahren als aktuell verkauft.
Kommentar ansehen
05.09.2012 08:32 Uhr von canabisman
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
lustig lustig finde ich das man im vodafone umts netz class-a ip adressen bekommt, waren sicher nicht billig.
Kommentar ansehen
05.09.2012 11:55 Uhr von liebertee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tztztz: Wie die Zeugen jehovas ... Dieses Mal geht die Welt wirklich unter!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2017 bisher schon >1000 Migranten/Flüchtlinge auf dem Mittelmeer ertrunken
USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?