04.09.12 14:18 Uhr
 3.976
 

Fußball: Das könnte tatsächlich hinter Cristiano Ronaldos "Depression" stecken

Cristiano Ronaldos Bekenntnis bezüglich seiner Abwanderungsgedanken von Real Madrid hat in der Fangemeinde des Vereins einen riesigen Tumult ausgelöst. Nun wird gemutmaßt, welchen Plan Ronaldo mit den Worten "Ich bin nicht glücklich" verfolgte. Ein echter Transferwunsch gilt als unwahrscheinlich.

Denn in diesem Fall hätte Ronaldo seine Gefühle bereits einige Tage früher aussprechen können - als die Möglichkeit zu einem zeitnahen Transfer noch bestand. Die Zeitung "El País" geht davon aus, dass Ronaldo endgültig als Führungsspieler anerkannt werden will.

Dauerkonkurrent Lionel Messi genieße beim FC Barcelona eine unumstrittene Position, die sich Ronaldo auch für sich wünscht, heißt es weiter. Auch Geld wird als Beweggrund nicht ausgeschlossen: Zu Ronaldos Zeiten bei Manchester United erhöhte man sein Gehalt ganze fünf Mal. In Madrid noch nie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Real Madrid, Depression, Cristiano Ronaldo
Quelle: web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Transfergerücht über David Alaba zu Real Madrid
Fußball: FC Bayern München mit Niederlage gegen Real Madrid
Fußball: Real Madrid-Talent Silva beendet Karriere mit 23 Jahren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2012 15:31 Uhr von Iruc
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
zum Geld: Als er bei ManU war, hat er eine erstaunliche Wntwicklung durchgemacht und sich jedes Jahr deutlich gesteigert.

Zum Führungsspieler: Er wird nie wie Messi sein, und Messi wird nie wie er sein. Messi ist viel sympatischer und allein deswegen genießt er ein ganz anderes ansehen. Ronaldo macht unglaublich viele Tore, aber agiert oft auch egoistisch und theatralisch.

Zum Wechsel: wohin soll er den Wechseln wenn er die oberen 2 Punkte beabsichtigt ? Ein Verein der ihm das Geld gibt, wird ihn nicht als Führungspieler nehmen. ein Verein der ihn führen lässt spielt nicht hoch genung. Außerdem hätte er dann vor dem Transferende gesprochen.

Ronaldo muss sein Verhalten ändern und dabei seine fussbalerische Genialität nicht verlieren.....
Kommentar ansehen
04.09.2012 22:40 Uhr von Raskolnikow
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich stimme: dem allgemeinen Tenor vollkommen zu. Ronaldo ist einer der besten Fußballer die momentan auf der Welt sind! Er hat seine Höhen und Tiefen, wie jeder Spieler, allerdings ist auch ein schwacher Ronaldo oft mehr wert als 80% der gesunden Spieler.

Menschlich hingegen... wenn ich mir anschaue, wie Ronaldo im Barcelona-Spiel die Linie lang sprintet und sich dabei die Haare glatt streicht... dann habe ich dafür nur Verachtung übrigt, natürlich kombiniert mit der Art und Weise wie er sonst auch auftritt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Transfergerücht über David Alaba zu Real Madrid
Fußball: FC Bayern München mit Niederlage gegen Real Madrid
Fußball: Real Madrid-Talent Silva beendet Karriere mit 23 Jahren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?