04.09.12 11:53 Uhr
 213
 

Kempten: Weil er in Ruhe Fernsehen wollte - Mann sticht Mitbewohner nieder

Mit schweren Verletzungen endete ein Streit mit seinem Mitbewohner für einen 32-Jährigen aus Kempten am vergangenen Wochenende.

Der Mann war spätabends mit ein paar Freunden nach Hause gekommen. Hier schaute der 40 Jahre alte Mitbewohner fern und wollte seine Ruhe haben.

Die beiden gerieten in Streit, der eskalierte indem sich der ältere der beiden ein Messer nahm und zweimal auf seinen Mitbewohner einstach. Der Messerstecher sitzt jetzt in Haft. Gegen ihn wird wegen versuchter Tötung ermittelt.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, TV, Fernsehen, Ruhe, Kempten, Mitbewohner
Quelle: regionales.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ulm: 15-Jähriger tötete 67-Jährigen offenbar aus Schwulenhass
Trauriger Rekord: In Mexiko wurden 2.371 Menschen in einem Monat ermordet
Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pforzheim: Ex-Bürgermeisterin erhält wegen Risiko-Zocker-Deals Bewährungsstrafe
Ulm: 15-Jähriger tötete 67-Jährigen offenbar aus Schwulenhass
AfD-Politiker Björn Höcke will im Fall von Neuwahlen für Bundestag kandidieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?