04.09.12 11:12 Uhr
 92
 

Singapur braucht mehr Nachwuchs - Ministerium fürs Babykriegen gegründet

Singapur hat einer der niedrigsten Geburtenraten der Welt. Auch der "Babybonus" - bis zu 10.000 Singapur-Dollar (fast 6500 Euro) für das erste und bis zu 22.000 für das dritte Kind und weiteren Nachwuchs - hat daran nichts ändern können.

Ebenso wenig erfolgreich waren Versuche der Regierung wie behördliche Eheanbahnungen, Single-Clubs, Tanzschulen für Samba, ein eher peinlicher Rap-Song mit sexy Botschaft (der nun ein Internet-Hit wurde) und sogar staatlich organisierte Speed-Datings.

Zwar ist die Bevölkerung innerhalb der letzten zwölf Jahre von vier Millionen auf über fünf Millionen angestiegen, doch liegt das überwiegend an Menschen, die nach Singapur gezogen sind. Um das Problem zu bekämpfen und für Nachwuchs zu sorgen, wurde nun das Ministerium für Sozial- und Familienentwicklung gegründet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nachwuchs, Singapur, Ministerium, Demografie
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz-Hype: Immer mehr junge Menschen wollen SPD wählen
SPD-Fraktionschef in Cloppenburg tritt wegen Betrugsverdachts zurück
Türkische Gemeinde in Deutschland startet Kampagne gegen Referendum