04.09.12 11:06 Uhr
 212
 

Niederlande: Steht politischer Umbruch von rechts nach links bevor?

Am 12. September sind Wahlen in den Niederlanden. Als Favorit scheint sich aktuell der europakritische Sozialist Emile Roemer zu entpuppen, während die Volksparteien weiter an Bedeutung verlieren.

Selbst die Partei des Rechtspopulisten Geert Wilders verliert an Rückhalt in der Bevölkerung und findet mit ihren Punkten, wie beispielsweise Islamkritik, kaum noch Gehör.

Zu den Forderungen Roemers Partei, der "Sozialistischen Partei" (SP), gehören unter anderem die Einführung einer Reichensteuer von 65 Prozent und ein Verbot von Bonuszahlungen im Finanzsektor. Das Renteneintrittsalter soll dagegen erst 2020 angehoben werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NoPq
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wahl, Niederlande, Partei, Parlament, Holland
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2012 17:07 Uhr von Delios
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: dass die Niederlande nächste Woche wählen. Davon hör ich jetzt das erste mal (bewusst jedenfalls).
ABER dass in den USA in ein paar Monaten die Wahlen anstehen, kommt JEDEN Tag in den Nachrichten und das über jeden Schritt und Tritt den dort irgendeiner auch nur macht...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?