03.09.12 15:01 Uhr
 90
 

Studie: Frauen immer häufiger in Führungspositionen

Eine neue Studie hat es jetzt ans Tageslicht gebracht: Frauen schaffen es immer öfter in Führungspositionen. Während es vor rund zehn Jahren noch 22 Prozent der Frauen gelang, in einer herausgehobenen Beschäftigung tätig zu sein, sind es mittlerweile circa 30 Prozent.

Auch in Sachen Einkommen verdienen Frauen mehr - zwar immer noch weniger als ihre männlichen Kollegen in gleicher Position (im Vergleich 2001: 30 Prozent weniger, 2012: 21 Prozent weniger), aber es passe sich immer mehr und mehr an.

Die Studienleiterin Elke Holst betonte zudem, dass es essenziell sei, dass Frauen direkt von Anfang an in der Personalplanung berücksichtigt und hinein entwickelt werden sollten.


WebReporter: TomHao
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Frau, Studie, Unternehmen, Karriere, Führungsposition
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2012 15:01 Uhr von TomHao
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Nun ja, ist ja schön und gut, dass sie jetzt auch mehr und mehr Führungspositionen einnehmen, doch sobald sie schwanger werden, fallen sie aus :(

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?