03.09.12 13:28 Uhr
 419
 

Fußball: Bundestrainer Joachim Löw will Zeichen setzen

Nach der offensichtlich ernüchterten Europameisterschaft in Polen und der Ukraine, herrscht angeblich in Joachim Löw der Hunger nach Siegen.

Für ihn zählt dabei nur der Gruppensieg in der WM-Qualifikation und somit zwei Siege gegen die Färöer Inseln und Österreich.

"Es ist genug geredet worden, jetzt wollen wir zeigen, wozu wir imstande sind", so der Bundestrainer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Sieg, Joachim Löw, Zeichen, Bundestrainer
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serge Gnabry glaubte bei Anruf von Joachim Löw an Telefon-Streich
Fußball: Joachim Löw hat sich in neuem Vertrag Ausstiegsklausel gesichert
Fußball: Joachim Löw testet drei Neue im Nationalmannschaftskader

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2012 13:35 Uhr von ZzaiH
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
wen interessiert ne quali: ob da nun 10 siege aus 10 spielen geholt werden oder nur 6
hauptsache: man qualifiziert sich und holt endlich einen titel..,

aber mit einer führungslosen mannschaft und nur ja-sagern im kader wird das in absehbarer zeit nicht...
und charaktere, die ein leader sein könnten, werden systematisch vom erweiterten kader fortgehalten, würden sie doch dem jogi mal wiedersprechen
Kommentar ansehen
03.09.2012 13:42 Uhr von sicness66
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ZzaiH: Das ist immmer leicht gesagt mit den "Charakteren" aber wer soll das denn sein ? Leistungstechnisch fallen alle "Leadertypen" stark hinten ab.
Kommentar ansehen
03.09.2012 15:31 Uhr von Maku28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: muss man halt mit Leben wenn der Altersdurchschnitt bei ~24 Jahren liegt und die "Veteranen" mentale Vollgurken sind. Schweinsteiger, Lahm und Co verlieren ein Finale nach dem anderen und sollen in den wichtigen Spielen Führung übernehmen ? Ein Spiel gewinnen , dass man nicht ab den ersten Minuten dominiert ?
Sobald der Gegner auch mal 2 Gehirnzellen nutzt (siehe Italien, Spanien) ist Schicht im Schacht. Und wehe man kommt in Rückstand .. uiuiui. Freisstosstore wenn man sie braucht ala Ballack oder Matthäus ? Fehlanzeige. Neuer eventuell mal einen "unhaltbaren" rausfischen ala Kahn ? Fehlanzeige. Guckt euch mal die Dinger von Ballotelli an!
Und jetzt werden wieder 2 klassige Gegner geklatscht und es heisst "wir sind toll, haben tolle Spieler, tolle Taktik, tolle Tirkots" usw. usw. .. dazu dann diese Interviews nach den Spielen bbaaaahhhh.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serge Gnabry glaubte bei Anruf von Joachim Löw an Telefon-Streich
Fußball: Joachim Löw hat sich in neuem Vertrag Ausstiegsklausel gesichert
Fußball: Joachim Löw testet drei Neue im Nationalmannschaftskader


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?