03.09.12 10:50 Uhr
 266
 

Thüringer Minister Matthias Machnig fordert eine Billion Euro für den Osten

Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD) fordert bis zum Jahr 2030 eine Billion Euro für den Aufbau des deutschen Osten.

"Zwei Jahrzehnte Aufbau Ost haben sich gelohnt. Trotzdem ist es offensichtlich, dass sich der Aufholprozess bis zu einem gewissen Grad erschöpft hat", so der Minister.

Er findet das der Osten weiterhin Druck auf die Bundesregierung ausüben soll, damit strukturschwache Regionen unterstützt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Thüringen, Strategie, Ostdeutschland, Billion, Matthias Machnig
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2012 10:58 Uhr von S0u1
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich fordere 1 Billion Euro für den Aufbau West: Also mal ehrlich, ich lebe zwar in BaWü - Umkreis Stuttgart. Niedrige Arbeitslosenqute, interessante Arbeitsplätze ... aber mal ehrlich ... ich bin Deutsch, und als Deutscher kann man immer meckern, egal wie gut es einem geht.

Also hätte ich gerne nen Arbeitsplatz direkt vor der Haustüre, mit guter Bezahlung aber ohne jeglichen negativen Aspekte. Am Besten unterirdisch, damit meine ländliche Umgebung nicht verschandelt wird.
Und das geht nur mit Subventionen ... also, Kohle her !

:-P

[ nachträglich editiert von S0u1 ]
Kommentar ansehen
03.09.2012 12:06 Uhr von Lord Cybertracker
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Osten: Also in den ist schon genug Geld geflossen.
Ich erinnere nur an die Worte:
Ein Jahr Solidaritätsbeitrag.

Oder erst Bonn für was GOTT WAS renovieren um dann nach Berlin zu ziehen.
Das nächste Billionen GRAB.

AM besten wie die Schweiz Hauptstadt und Regierungssitz getrennt. Aber auf so was kommt ja keiner.
Kommentar ansehen
03.09.2012 12:27 Uhr von Kamimaze
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@Lord Cybertracker: Also, dass die Bundeshauptstadt nicht bei den karveval-verblödeten Rheinländern bleiben konnte, ist ja wohl klar, oder...?
Kommentar ansehen
03.09.2012 14:19 Uhr von Halbtyr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Antichristen: Ein ziemlich schlechter Trollversuch.

Aber dein Posting beweist, wessen Geistes Kind bist. Und das auch noch auf eine recht erbämliche weise, wie ich noch hinzufügen möchte.
Kommentar ansehen
03.09.2012 14:20 Uhr von HateDept
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Antichristen: ich habe selten solchen Blödsinn gelesen ... Du gehst jetzt betreffs Deiner Vorwürfe gegen "Ossis" aber nicht davon aus, dass Du mehr als einen niedrigen IQ hast?

Zudem meinst Du, die wären alle asozial und fremdenfeindlich und schlägst nun vor, die einfach verhungern zu lassen ...? Wenn ich das ernstnehmen würde, müsste ich Dich als Faschisten bezeichnen.

[ nachträglich editiert von HateDept ]
Kommentar ansehen
03.09.2012 15:14 Uhr von CoffeMaker
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Dieser zunehmender Fremdenhass kommt doch nur von diesen Pack dort drüben, die sich hier vermehrt niederlassen. "

Komisch, wieso bewundern die (deutschen) Wessis wenn sie in den Osten kommen wie ruhig und schön es ist, kein Multikulti,kein Gezänke auf der Straße in hundert Sprachen.
Und das Nazi-Ossis gen Westen ziehen halte ich für ein Gerücht. Mich bekommen keine ziehn Pferde in den Westen auch wenn ich da das doppelte verdienen würde, auf die Scheiße im Westen hab ich echt kein Bock.
Kommentar ansehen
03.09.2012 17:00 Uhr von Lord Cybertracker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Butzelmann: Danke für die Info.

Man kann ja nicht alles Wissen.
Ändert aber nichts daran das hier eh zu viel Steuern sind und unser Staat eine Teufel tun wird uns zu entlasten.

Hier 5€ entlasten und hintenherum 10 wegnehmen.

[ nachträglich editiert von Lord Cybertracker ]
Kommentar ansehen
17.09.2012 11:41 Uhr von Hawl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Umverteilung und Schwachsinn: puuhh was soll man zu geistigen Tieftauchern wie Antichristen sagen... am besten nichts...



Zum Thema meine ich:
Löhne Ost-West angleichen
Preise Ost-West angleichen

dann alle Gemeinden Bundesweit neu auf den Prüfstand stellen wer wirklich das Geld braucht

und da wird es sicher weiterhin einige im Osten des Landes geben aber auch viele im Westen.

Wenn ich dieses Gelabere immer lese, im Osten sind alle Nazis und im Westen sind überall Ausländer und alle Wessis sind Arschlöcher...dann weiß ich diese Leute haben nie im andern Landesteil gelebt bzw. sind wahrscheinlich selten aus ihrem Kleinen Dorf mal raus gekommen. Kleingeister ebend, die sind nicht zwangsläufig dumm, sie wissen es eben einfach nicht besser. Traurig aber wahr.

Lasst es euch mal von nem Thüringer sagen der jetzt in Franken lebt,... alles Schwachsinn.

[ nachträglich editiert von Hawl ]
Kommentar ansehen
21.09.2013 15:00 Uhr von turmfalke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau so werden verschiedene Menschen untereinander aufgehetzt. Arme gegen Reiche, Raucher gegen Nichtraucher, Arbeitslose gegen Geringverdiener, Ost gegen West und nur aus einem Grund, dass sich die Menschen nicht zusammen tun um diese Kasparköpfe zum Teufel zujagen. Das klappt immer und immer wieder und der dumme Deutsche fällt drauf rein. Den Soli bezahlen alle und die sollen Hilfe erhalten die es dringend brauchen. Geht aber nicht ohne vorher die Leute untereinander aufzuhetzen. Schwachmaten sind das und nichts anderes.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?