03.09.12 10:21 Uhr
 1.660
 

Mars-Rover "Curiosity" hat sich auf den Weg zum ersten Ziel gemacht

Nach Angaben der amerikanischen Weltraumbehörde NASA hat sich der Marsrover "Curiosity" jetzt auf den Weg zu seinem ersten Ziel gemacht.

Dazu fuhr er rund 16 Meter Richtung Osten. Die Wissenschaftler zeigten sich zufrieden, angeblich sei alles so gelaufen wie man es geplant hatte. Zuvor hatte "Curiosity" bereits zwei kurze Erprobungsfahrten gemacht.

Nun steuert der Rover auf ein Gebiet namens Glenelg zu. Bis dahin sind es allerdings noch knapp 400 Meter, so wird es vermutlich noch mehrere Wochen dauern, bis das Ziel erreicht wird.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mars, Weg, Ziel, Rover, Curiosity
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni veröffentlicht Doktorarbeit von Stephen Hawkings: Webseite stürzt ab
Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2012 10:25 Uhr von FritzFold
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Warum sooooo langsam ?

Mir ist schon klar, dass er nicht rasen darf, die Infos zur Erde brauchen einfach zu lange und somit die Befehle zum Rover auch, aber 400 METER in mehreren Wochen ? o.O
Kommentar ansehen
03.09.2012 10:39 Uhr von spencinator78
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Naja: sicher Geschwindigkeitsbegrenzungen auf dem Mars :D
Kommentar ansehen
03.09.2012 10:48 Uhr von TomHao
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gogo Curiosity,,, Gogo Curiosity !!!
Kommentar ansehen
03.09.2012 11:11 Uhr von Ruthle
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Staub? Vielleicht soll er auch keinen Staub aufwirbeln?
Kommentar ansehen
03.09.2012 11:22 Uhr von worldoak
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Dort gibt es doch keine Straßen: Es dauert so lange weil das Ding kleinen Steinen o.ä selbst ausweichen muss. Dabei bleibt es stehen sucht den besten Weg und fährt dann langsam dahin oder drum rum.
Kommentar ansehen
03.09.2012 12:31 Uhr von madmaX290
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nr. 5 Lebt weiter: Ja das Curiosity so langsam ist war ab zu sehen aber für 400 meter mehr als 2 Wochen zu brauchen lässt einen etwas zweifeln ob nicht doch was an Nr. 5 kaputt gegangen ist.

jedenfalls ist die kleine Roboter schon jetzt Kult und wird es wohl auch noch ne weile bleiben.
Kommentar ansehen
03.09.2012 20:29 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso? Wieso schicken sie nicht ein paar Dutzend Billigsonden mit, die den Mars schneller erkunden?
Selbst Spielzeug für 3-jährige ist da robuster, z.B. gibt es so einen Roboter, der springt und richtet sich immer wieder auf, wenn ein paar davon im Sand versickern...egal.
Wieso baut man dem Ding nicht anständige Panzerketten an, damit es nicht wie schon passiert einfach stecken bleibtß Wieso so eine filigrane Konstruktion?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Neue Nationenliga wird bei ARD und ZDF zu sehen sein
Venedig-Marathon: Amateur gewinnt, weil alle Favoriten sich verlaufen
Thüringen: Mischlingswölfe sollen wegen des Artenschutzes erschossen werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?