03.09.12 07:15 Uhr
 1.389
 

Autozulieferer starten Wettrennen um Werkstätten

Während der schwächelnde Absatz in Europa den Autoherstellern zunehmend Kopfzerbrechen bereitet, boomen die Neuanmeldungen in Asien und Lateinamerika.

2010 wurde erstmals die Schallmauer von einer Milliarde Autos weltweit durchbrochen, wobei vor allem der Absatz in China kräftig zulegte. Mehr Autos bedeuten gleichzeitig auch mehr Reparaturen.

Und da das Wartungs- und Instandhaltungsgeschäft als krisensicher gilt, hat laut "Financial Times Deutschland" unter den Autozulieferern ein regelrechtes Wettrennen um die Werkstätten eingesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Werkstatt, Autohersteller, Zulieferer, Bieter, Wettrennen
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sechs Milliarden Dosen verkauft: Red Bull mit Rekordumsatz
Donald Trump stoppt den Import von Zitronen aus Argentinien
Kündigungswelle bei Microsoft: Auch ein Publikumsliebling von Events betroffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2012 08:26 Uhr von Zintor-2000
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll das? Wieso enthält die News gerade mal einen Satz zum Thema? Die Überschrift gibt den gesamten Inhalt wieder und der Rest sind andere Informationen.

Echt schlecht!
Kommentar ansehen
03.09.2012 10:17 Uhr von heinzinger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
krisensicher, ist klar. Mir hat mal jemand vom Fach erzählt, dass es heutzutage technisch kein Problem wäre, verschleißfreie Bremsen zu bauen... Nur leider hätten ja dann die Werkstätten/Bremsbelägehersteller nichts mehr zu tun und darum werden die nicht eingebaut.
Ist wie bei der Glühbirne: http://de.wikipedia.org/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunschweig: Mitarbeiterin zeigte 300 Asyl-Sozialbetrüger an - Entlassung
Fußball: Ronaldo könnte bald heiraten
Donald Trump ernennt Amtseinführungstag zum "National Day of Patriotic Devotion"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?