02.09.12 17:25 Uhr
 1.615
 

Formel 1/Belgien: Nachträgliche Strafe für Michael Schumacher?

Zum gerade beendete Grand Prix von Belgien beging Michael Schumacher sein 300. Rennen in der Formel 1, das für den Altmeister immerhin mit Platz sieben endete. In Stein gemeißelt ist das allerdings noch nicht.

Bei seinem ersten Boxenstopp lag Schumacher nämlich gerade im Clinch mit Sebastian Vettel, der überholen wollte. Schumacher hielt dagegen und raste an die Box, was prompt die Gemüter erregte.

Eine Strafe wegen des umstrittenen Manövers scheint derzeit durchaus möglich, Schumacher selbst ist sich allerdings keiner Schuld bewusst: "Ich wüsste nicht, warum das bestraft werden sollte. Ich habe ihn nicht abgedrängt oder ähnliches."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Strafe, Michael Schumacher, Belgien
Quelle: www.motorsport-total.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2012 17:25 Uhr von DP79
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Oh je, ich habe irgendwie eine schlimme Ahnung. Im nächsten Rennen geht es für Schumacher bestimmt ein paar Plätze zurück...
Kommentar ansehen
02.09.2012 17:39 Uhr von Jolly.Roger
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Er war vor Vettel und darf nicht in die Box fahren?

Ansonsten bin ich auch dafür, dass Schumacher bestraft wird, schließlich hat er nicht geblinkt. Kann nicht angehen, sowas....

;-/
Kommentar ansehen
02.09.201