02.09.12 16:56 Uhr
 60
 

Formel 1: Motorenbauer Cosworth denkt an Verbleib

2010 feierte Cosworth in der Formel 1 sein Comeback, an die früheren großen Erfolge konnten die Briten bisher allerdings nicht anknüpfen. Zuletzt musste der Motorenbauer sogar zwei Kunden zur Konkurrenz ziehen lassen.

Mit nur noch zwei Teams (Marussia/HRT) als Partner sowie der neuen Motorenformel (V6-Turbos) ab 2014 schien ein Verbleib von Cosworth in der Königsklasse mehr und mehr unwahrscheinlich, doch die Briten denken anders.

Cosworth erklärte just nämlich: "Wir sind bereit, Triebwerke für 2014 zu liefern." Bereits zum September soll die endgültige Entscheidung feststehen, für den neuen V6-Motor bräuchte Cosworth lediglich zehn Monate.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Verbleib, Cosworth, Motorenwerk
Quelle: www.motorsport-total.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2012 16:56 Uhr von DP79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mmh, das kriegen die durchaus in zehn Monaten hin, allerdings wird der Cosworth-V6 dann wohl ebenfalls so unterlegen wie der aktuelle V8. Wobei man natürlich gestehen muss, das weder HRT noch Marussia potenzielle WM-Teams sind.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?