02.09.12 10:13 Uhr
 187
 

USA: Archäologen kartierten den Hafen von Charleston zu Bürgerkriegszeiten

Archäologen von der University of South Carolina haben nun eine Karte fertiggestellt, auf der der Hafen von Charleston zu Zeiten des amerikanischen Bürgerkrieges zu sehen ist.

Der Hafen wurde von 1861 bis 1865 besetzt, als die Konföderierten und die Union um die Macht in Amerika kämpften. Auf der Karte ist zu sehen, wo Schiffe versenkt wurden, wo Sperren gebaut wurden und wo gekämpft wurde. Zum Beispiel wurde das Schiff namens First Stone Fleet unter Wasser gesetzt.

Die Union versenkte das Schiff als Barrikade im Maffitt´s Channel. So konnte die Stadt nicht mit Nachschub durch andere Schiffe versorgt werden. Bei einer virtuellen Tour im Internet, kann man den Hafen zu besichtigen.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Schiff, Bürgerkrieg, Hafen
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die gerne ausschlafen, sind intelligenter
Mexiko/Maya-Kultur: Weltweit längste Unterwasserhöhle entdeckt
Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?