02.09.12 09:32 Uhr
 1.614
 

Das ist Armut: Schockierendes Foto aus Jemen zeigt extrem unterernährtes Baby

In Jemen sind viele Menschen unterernährt. Es wird geschätzt, dass rund zehn Millionen Menschen an Hunger leiden.

Nun ist ein schockierendes Foto aufgetaucht, das das Ausmaß der Unternäherung zeigt. Auf dem Foto ist ein extrem unterernährtes Baby zu sehen, welches an der Schwelle zum Tod steht.

"Jemen leidet an einem ökonomischen Zusammenbruch, was sich daran zeigt, dass es zu den zehn Ländern der Welt mit der unsichersten Nahrungsversorgung gehört und eine der höchsten Armutsraten der Welt hat", erklärt Mustafa Nasr vom "Yemen´s Studies and Economic Media Centre".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Foto, Baby, Armut, Hunger, Jemen
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2012 10:17 Uhr von FCS1903
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
Auch wenn es jetzt von den ganzen Gutmenschen Minusse hagelt...

Sitze beim Frühstück und freue mich auf der richtigen Seite der Erdkugel zu leben
Kommentar ansehen
02.09.2012 10:46 Uhr von pest13
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@Digitalkaese: Da muss man noch folgendes fragen: "Warum leisten Länder wie Saudi-Arabien oder Qatar keine Hilfe den Ländern wie Jemen?" Die Antwort ist schlicht einfach! "Warum soll man den Ländern mit übewiegend muslimischer Bevölkerung helfen, wenn es blöde Kafir gibt, die lieber einem faulen Taugenichts, der tausende von Kilometern entfernt lebt, und seinen dutzenden Kindern helft (noch besser sie alle zu sich nach Hause holt, damit sie dort leben können) als einem Sozialhifeenpfänger oder Arbeitslosen in eigenem Land. Man investiere lieber das Geld in Schulen- und Moscheebau in Kafirländern, wo man Hass gegen eben diese Kafir und natürlich gegen Affen und Schweine predigt."

[ nachträglich editiert von pest13 ]
Kommentar ansehen
02.09.2012 10:56 Uhr von LucasXXL
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Jimboooo: ich denke eher das im diesem Land die Aufklärung fehlt.
Kommentar ansehen
02.09.2012 12:34 Uhr von azru-ino
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Schau mal Digitslkäse: So leben deine jüdischen "zivilisierten" Glaubensgenossen in Jemen:

http://www.youtube.com/...


Die haben ja nicht mal Schuhe an und nicht etwa wegen Armut sondern weil sie so leben wollen.
Kommentar ansehen
02.09.2012 13:02 Uhr von azru-ino
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
ach: Und Einwohner zu verjagen und anschließend ihr Eigentum stehlen ist zivilisiert? Das ist nicht mal ein Einzelfall, fast alle Juden haben an der Plünderung und Vertreibung der Palästinenser teilgenommen. Israel besteht ja nur aus einem Diebesvolk. Da werden einfach russische Türsteher einfach zu Aussenministern gewählt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?