01.09.12 20:33 Uhr
 105
 

Formel 1/Belgien: Pastor Maldonado (Williams) drei Plätze strafversetzt

Wie schon Nico Rosberg und Mark Webber muss auch Williams-Pilot Pastor Maldonado eine Strafversetzung hinnehmen. Statt fünf Plätze geht es für den Venezolaner allerdings nur um drei Plätze zurück.

Der Grund: Maldonado stand in Q1 wohl Force-India-Fahrer Nico Hülkenberg im Weg und behinderte den Konkurrenten.

Die Konsequenz ist eine Strafversetzung auf Platz sechs, womit Kimi Räikkönen (Lotus), Sergio Perez (Sauber) und Fernando Alonso (Ferrari) jeweils einen Platz vorrücken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Williams, Belgien, Pastor Maldonado
Quelle: www.motorsport-total.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton
Formel 1: Sebastian Vettel will bei Ferrari bleiben
Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2012 20:33 Uhr von DP79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dumm gelaufen, Startplatz sechs ist für Maldonado allerdings immer noch topp. Mal sehen, was Williams im Rennen zeigen kann - und vor allem Sauber.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton
Formel 1: Sebastian Vettel will bei Ferrari bleiben
Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?