01.09.12 19:42 Uhr
 139
 

Contergan-Geschädigte empfinden offizielle Entschuldigung als ungenügend

Nachdem sich am gestrigen Freitag der Pharmakonzern Grünenthal im Rahmen seiner Denkmaleröffnung offiziell bei allen Contergan-Geschädigten entschuldigt hatte (ShortNews berichtete), kamen nun die Geschädigten selbst zu Wort und bezeichneten weltweit die Reaktion des Konzerns als unzureichend.

Die Empörungen seien verständlich, so sagte ein britischer Contergan-Geschädigter beispielsweise: "Wir denken, dass eine echte und aufrichtige Entschuldigung eine ist, die ein tatsächliches Fehlverhalten einräumt".

Contergan war ein in den 60er Jahren verbreitetes Schlafmittel, welches allerdings bei Schwangeren dazu führte, dass deren Babys durch die Einnahme mit Missbildungen an Armen und Beinen geboren wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TomHao
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Opfer, Entschuldigung, Contergan, Geschädigte
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?