01.09.12 19:01 Uhr
 129
 

Kunst als Spiegel: Künstler zeigen ihr tierisches Ich

Dass Kunst als eine Art Spiegel gilt, ist wohl vielen nicht neu, im Sprengel Museum in Hannover zeigt sich dieser Spiegel nun in einer tierischen Art und Weise.

Zum morgigen Sonntag startet die neue Ausstellung "Weiße Federn, schwarzes Fell". Es werden um die 190 Werke gezeigt, die allesamt Tiere darstellen. Die wiederum zeigen als Gemälde oder Skulptur eine Art Sinnbild der verschiedenen Künstler - und somit deren Ich.

Ulrich Krempel, Direktor des Hannoveraner Sprengel Museum: "Tiere faszinieren, weil sie so etwas wie Alter-Ego-Lebewesen sind".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kunst, Hannover, Künstler, Spiegel
Quelle: www.abendzeitung-muenchen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Exhumierung Salvador Dalís: Exzentrischer Schnurrbart ist vollständig erhalten
"Halal-Führer zu gigantischem Sex": Ratgeber einer Muslimin sorgt für Aufregung
Gloria von Thurn und Taxis relativiert Domspatzenskandal: "Schläge waren normal"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2012 19:01 Uhr von DP79
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mmh, sorry, das kling so leicht nach bekloppt. Dusslige verworrene Bilder oder Skulpturen hat für meinen Geschmack nicht mit der Kunst von van Gogh oder Picasso zu tun - wobei letztgenannter wohl auch nicht ganz bei Trost war.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?