01.09.12 14:48 Uhr
 290
 

Berlin: Vergewaltiger einer 65-Jährigen muss lange ins Gefängnis

Ein 32 Jahre alter Arztsohn aus Berlin musste sich jetzt wegen der Vergewaltigung einer 65 Jahre alten Putzfrau vor Gericht verantworten.

Die Tat geschah Ende des letzten Jahres. Beide fuhren in den frühen Morgenstunden zusammen in der U-Bahn, die Frau war gerade auf dem Weg zur Arbeit. Schon in der Bahn begann er die Frau zu bedrängen.

Nach dem Aussteigen dann die Tat: Er schlug sie von hinten nieder und vergewaltigte sie. Dann floh er. Die Polizei veröffentlichte Bilder aus der Überwachungskamera der Bahn, kam ihm so auf seine Schliche. Nun wurde er zu fünfeinhalb Jahren Haft und 6.000 Euro Schmerzensgeld verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Gefängnis, U-Bahn, Vergewaltiger
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2012 15:50 Uhr von sooma
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
"Also mit 32 sollte man doch eigentlich eine eigene Biographie haben!"

Hat er doch auch:
Waldorfschüler, Modedesigner, Unternehmer, Botschafter der Hauptstadtkampagne "be berlin":
http://www.berlin-magazin.info/...

Hier hat man ihn schon nachträglich eliminiert:
http://www.sei.berlin.de/...

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
01.09.2012 16:44 Uhr von kontrovers123
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Der sieht wie ein Obdachloser aus: haha und das soll ein Arztsohn sein ...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?