31.08.12 18:45 Uhr
 244
 

Stuttgart: Nächtlicher Freibadbesucher bleibt mit Po im Tor stecken

Ein 16-Jähriger wollte in der Nacht zum gestrigen Donnerstag illegal im Stuttgarter Freibad baden.

Als er gegen 00:30 Uhr das Freibad wieder verlassen wollte, versuchte er mit dem Kopf voran unter dem Haupteingangstor durchzukriechen.

Allerdings blieb er schließlich mit seinem Po stecken. Zurück konnte er auch nicht mehr, da sich am unteren Teil des Tors Metallzacken befanden. Nach einer Stunde beschloss er die Polizei um Hilfe zu bitten. Die Feuerwehrmänner bogen die Metallzacken mit einer Rohrzange um und befreiten ihn.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Stuttgart, Tor, Po, Freibad
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?