31.08.12 14:13 Uhr
 733
 

Java-Lücke: Von vielen Virenscannern nicht erkannt - Update nun veröffentlicht

Eine kritische Sicherheitslücke im Java-Plug-in kann aktuell zu Virenbefall eines Rechners beim Surfen führen (ShortNews berichtete). Die Schwachstelle wird bereits aktiv genutzt, um Malware zu verbreiten. Die Infektion erfolgt völlig unbemerkt. Das Aufrufen der Seiten, also das einfache Surfen, genügt.

Das Testlabor AV-Comparatives untersuchte 22 Virenschutzprogamme. Nur neun konnten vor dem kriminellen Ausnutzen der Lücke schützen: Avast Free, AVG, Avira, ESET, G Data, Kaspersky, PC Tools, Sophos und Symantec.

Wirklichen Schutz bietet laut heise security nur die Installation der Java-Version 7 Update 7, die seit dem gestrigen Donnerstagabend verfügbar ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: opwerk
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, Virus, Java, Malware, Lücke, Plugin
Quelle: www.kompetenznetz-mittelstand.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2012 14:13 Uhr von opwerk
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hier scheint dringender Handlungsbedarf zu sein! Die allermeisten privaten Anwendungen dürften gefährdet sein.
Kommentar ansehen
01.09.2012 20:43 Uhr von Petabyte-SSD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hab die schnauze voll: Jetzt schon Betriebssysteme und Browser, die absichtlich Schadprogramme automatisch ausführen "können" ohne dass ich etwas wissentlich downloade.
Habe jetzt mehrere identische Festplatten, spiegle die, und speichere alle Daten wie Videos und wichtige Dokumente auf eine Externe. Wenn ich jetzt nen Virus bekomme, was solls, sollen noch mehr kommen... Alle 3 Monate wird das alte System wiederhergestellt und fertig :)

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?