31.08.12 14:02 Uhr
 7.394
 

Harte Apple-Vorschriften für Mitarbeiter: Verbotene Wörter, harte Vorgaben

Apple schreibt seinen Mitarbeitern vor, was erlaubt und was verboten ist. Beispielsweise dürfen die Angestellten sich nicht die Nase oder die Augen reiben. Das würde "geheimnistuerisch" wirken.

Aber auch was gerne gesehen ist, schreibt der sogenannte "iKodex" vor. So sollen Mitarbeiter gerne auf Stuhllehnen sitzen. Das wirke besonders lässig.

Selbst bestimmte Wörter sind verboten. Apple-Geräte laufen nicht heiß, sie "erwärmen" sich. Auch einen Computer-Absturz gibt es nicht. Das heißt dann bei Apple, der Mac "reagiere nicht".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TwistedTacco
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Apple, Mitarbeiter, Verhalten, Vorschrift, Kodex
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2012 14:10 Uhr von Allmightyrandom
 
+42 | -4
 
ANZEIGEN
Jepp und "Patent" sollte man tunlichst auch nicht sagen -> vor allem aber nicht die Augen mit den abgerundeten Ecken zur Schau stellen, sonst muss man sehr schnell Milliarden zahlen, weil das Design der Augen entfernt an das eines iPhones erinnern könnte!
Kommentar ansehen
31.08.2012 14:10 Uhr von TeleMaster
 
+11 | -45
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.08.2012 14:10 Uhr von bumfiedel
 
+35 | -5
 
ANZEIGEN
naja: wenn diese Regeln auch für die deutschen Apple-Mitarbeiter gedacht sind, so sind diese quasi alle nichtig weil sie gegen Arbeitgsrecht verstoßen bzw. Grundrechte einschränken. Wer sich sowas von seinem Arbeitgeber vorschreiben lässt ist selber schuld wenn er sich daran hält. Gekündigt werden kann man wohl kaum, nur weil man mal seinen Kopf mit den Händen abstützt. Aber ich würde mich persönlich eh nie für den ollen Apfel-Verein hergeben. Da kann ich ja gleich Scientologe werden
Kommentar ansehen
31.08.2012 14:10 Uhr von Schwertträger
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Und wer soll das glauben? An so einen Quatsch hält sich doch niemand.
Kommentar ansehen
31.08.2012 14:22 Uhr von Hugh
 
+8 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.08.2012 14:44 Uhr von Frekos
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
HA HA wie Lustig....nicht: " Beispielsweise dürfen die Angestellten sich nicht die Nase oder die Augen reiben. Das würde "geheimnistuerisch" wirken. "

Stimmt das kann sofort als Nonverbale Kommunikation gedeutet werden - was Menschlich ist und wie man mittlerweile weiss , Apple Mitarbeiter keine Menschen sind - Finde ich gut


"So sollen Mitarbeiter gerne auf Stuhllehnen sitzen. Das wirke besonders lässig. "

Ja und am besten noch beide Hände in die Hosentasche und dann noch Truckermütze tragen .... Das wirke besonders seriös

Meine Fresse wie komplett verblödet sind die in der Marketingabteilung eigentlich geschult worden? Detailhandel & Menschenkenntnisse = 0!!!!!

Und die "Mecker Idioten" die dort einkaufen, lassen es auch noch mit sich machen...


Und dann noch die Fachausdrücke schönreden...Klar reagiert nicht ist gleich Absturz...seit wann? Ein Prozess kann in der Schleife hängen aber das ist kein direkter Absturz !

der iKodex = iBrainlessSlave

@Hugh:
Eigentlich ist es auch eine Batterie - Nur eine Sekundär oder eben "Nasszellen" Batterie...aber das hört sich noch gespreizter an als eine Frau im Escortservice Flatrate...

[ nachträglich editiert von Frekos ]
Kommentar ansehen
31.08.2012 14:44 Uhr von internetdestroyer
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
Ist: Apple halt, was erwartet man von einer Snob-Firma anderes?! ;)
Kommentar ansehen
31.08.2012 14:57 Uhr von kingoftf
 
+6 | -15
 
ANZEIGEN
@BastB @internetdestroyer: und die Kohle von Apple hättest Du trotzdem gerne auf Deinem Konto
Kommentar ansehen
31.08.2012 15:06 Uhr von stitch
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Ich denke sowieso daß das IPad nur von Apple entwickelt wurde weil Steven Jobs sich dachte, daß man darauf deutlich längere Lines legen kann als auf dem Iphone.
Kommentar ansehen
31.08.2012 15:15 Uhr von stitch
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Btw. Ich habe mal eben die Originalquelle gizmodo gelesen.

http://www.gizmodo.de/...

Es geht hier nicht um verbindliche Vorschriften für alle Apple-Mitarbeiter sondern um ein Handbuch zur Schulung der Apple-Store-Mitarbeiter. Das ist etwas völlig anderes! "BILD" eben...
Kommentar ansehen
31.08.2012 15:28 Uhr von GouJetir
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
Ich kann mir: schon vorstellen, wer diese "News" auf Bild geschrieben hat.
Ein Samsung-Fanboy der bei Bild arbeitet oder Samsung selber hat anonym der Redaktion den Mist geschickt.

Ganz ehrlich...
Niemand weiß, was in den Wänden von Apple passiert. Genauso ist es auch bei Samsung, Nokia usw... .
Es ist wie ein Produkt, jeder designed sein Produkt, dass demnächst erscheinen soll und schon wird es als "geleaktes" Produkt in den News verkauft.

Und da ich schon die Minus-Bewertungen vor mir sehe, die diese ShortNews-Mitglieder (Samsung-Fan-Community) mir und der News gleich gibt, kann ich einfach nur sagen. Geht mal raus. Real-Life und so. (Wenn ihr euch nicht selber im Keller eingesperrt habt)
Kommentar ansehen
31.08.2012 15:34 Uhr von stitch
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
goujetir: Hä?
Was willst du uns damit sagen?
Kommentar ansehen
31.08.2012 15:37 Uhr von TeleMaster
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@stitch: ---
Es geht hier nicht um verbindliche Vorschriften für alle Apple-Mitarbeiter sondern um ein Handbuch zur Schulung der Apple-Store-Mitarbeiter.
---

So etwas in der Art dachte ich mir schon, dass es um die Shop-Mitarbeiter geht. Und da schau her... plötzlich wirkt alles vertrauter, weil das in fast allen anderen Shops (Vodafone, Telekom, eplus, Post... genauso ist...


---
Das ist etwas völlig anderes! "BILD" eben...
---

...und SN´ler mit virenanfälligen Plastiktelefonen, die so verbissen in ihr Gerät sind, so dass sie ganztägig mit Schaum vorm Mund allen iPhone-Nutzern sagen müssen, dass jeder 1-Euro-Plastik-Androide das Nonplusultra ist :)

Nun, wenn sie damit glücklich sind. Sie sind mir so egal...
Kommentar ansehen
31.08.2012 15:39 Uhr von GouJetir
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@stitch: Ich will damit sagen, dass die News genauso erfunden wie die Schlümpfe sind.
Kommentar ansehen
31.08.2012 15:53 Uhr von stitch
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
goujetir, telemaster: @goujetir:
Wieso sollte sie? Wie Telemaster schon sagt, sowas ist üblich in allen anderen Shops, sogar außerhalb der Mobilfunkbranche. "BILD" hat es halt anders dargestellt, aber siehe meinen Link zur Originalquelle.

@Telemaster:
Mir ist egal ob auf meinem Handy Apple, Samsung, Nokia oder Mitsubishi draufsteht solange es klingelt wenn ich angerufen werde. Apple hin, Samsung her, im Prinzip ist es alles das gleiche.
Kommentar ansehen
31.08.2012 16:20 Uhr von Bud_Bundyy
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Kein Grund sich aufzuregen das Apple in solchen Punkten nichts dem Zufall überlässt ist wohl klar.
Image ist das wichtigste, das die Marke ausmacht und so blöd wie die Regeln klingen, der Erfolg gibt ihnen recht.
Kommentar ansehen
31.08.2012 17:04 Uhr von guemue
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Titel leider falsch: Titel suggeriert dass es tatsächlch den Maulkorb gibt, aber der letzte Absatz hätte sagt etwas anderes aus.
Daher ist der Titel für mich einfach nur reisserisch.
Und dann auch noch die"BILD-Quelle".
Kommentar ansehen
31.08.2012 17:08 Uhr von mcSteph
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Hugh: Wenn die Appler von "Batterie" anstelle "Akku" reden, würde das die kurze Lebensdauer der Stromquellen dieser angefressenes-Obst-Geräte erklären. Denn eine Batterie kann in geringem Umfang aufgelaen werden und dann nochmal ein wenig funktionieren. Ein Akku ist für hunderte von Lade- und Entladezyklen ausgelegt.

Oder aber - die haben schlicht keine Ahnung
Kommentar ansehen
31.08.2012 17:25 Uhr von Floppy77
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und was soll man tun, wenn die Nase juckt: oder die Augen tränen?

"Zudem sollen sich die Mitarbeiter davor hüten, die Kunden mit zu vielen Details zu belasten."

Wie z. B. der Preis?

Leute die auf Stuhllehnen sitzen würde ich nicht für voll nehmen, obwohl das bei einem Stuhl mit Rollen ganz lustig werden könnte.
Kommentar ansehen
31.08.2012 17:34 Uhr von mcSteph
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Floppy: Leute, die Apple-Produkte veraufen, kann ich nicht ernst nehmen......
Kommentar ansehen
31.08.2012 18:14 Uhr von thabowl
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
diese sekte: macht mir angst ...
fand die christlichen fische auf autos schon erschreckend aber diese äpfel auf dem kofferraum machen mir angst, was passiert da nur beim kauf eines apfelproduktes, zum glück blieb ich bisher standhaft!
Kommentar ansehen
31.08.2012 18:46 Uhr von Icynator
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Dumm? Schön das mittlerweilen Leuten verboten wird was sie zu tun/sagen haben und was nicht. Sowas ist verboten! Oder gibts in Amerika solche Gesetze nicht?
Kommentar ansehen
31.08.2012 19:39 Uhr von bimmelicous
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
wenn: ich als Kellner einer 3 Sterne Küche vor den Gästen rumfurze ist das auch nicht angemessen. Wo liegt das Problem? Niemand muss in den Stores arbeiten..
Kommentar ansehen
31.08.2012 21:15 Uhr von DerMaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
http://neusprech.org/

Da findet man einiges zum Thema Manipulation mit Sprache.
Kommentar ansehen
31.08.2012 22:52 Uhr von Odysseus999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Kleinlichkeiten bzw. Regeln: zeugen von großem Verständnis abseits der Bildzeitung und dem Tagesfernsehen,
welches eigentlich allen Menschen abverlangt werden müsste

unter diesem Aspekt kann ich die hohen Preise für Apple-Produkte allerdings nachvollziehen^^

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?