31.08.12 13:57 Uhr
 156
 

Weltbank meldet dramatischen Anstieg bei Lebensmittelpreisen

Die Lebensmittelpreise steigen unaufhaltsam weltweit dramatisch an - mit katastrophalen Folgen. Gründe sind unter anderem auch viele Dürren gerade in den Hauptanbaugebieten weltweit genutzter Grundnahrungsmittel. Besonders betroffen sei Afrika und der Nahe Osten, Auswirkungen gibt es aber weltweit.

Allein im Juli wären allgemein Nahrungsmittel insgesamt um zehn Prozent teurer geworden, bei Weizen und Mais gar um 25 Prozent. Ausgerechnet in den ärmsten Ländern sind die Preise eben aufgrund der Dürren katastrophal in die Höhe geschossen, so kostet Hirse im Sudan jetzt bis zu 220 Prozent mehr.

Durch den kontinuierlichen Preisanstieg sei das Wohlbefinden und die Gesundheit von Millionen Menschen bedroht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: netcafe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Lebensmittel, Anstieg, Weltbank, Verteuerung
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen
Basketballstar Michael Jordan siegt in Rechtsstreit um seinen chinesischen Namen
Mieterbund macht Regierung für massive Preiserhöhungen verantwortlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2012 13:57 Uhr von netcafe
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn nicht sogar Milliarden bedroht sind, denn außer denen, die fast schon immer nichts hatten und jetzt noch weniger haben (3. Welt-Länder), spüren auch wir hier in unserer Wohlstandsgesellschaft die rapiden Preisanstiege immer mehr. Und das passiert ja weltweit und es gibt in jeder Gesellschaft sozial Schwache.
Kommentar ansehen
31.08.2012 14:14 Uhr von TeleMaster
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
...In Deutschland wird man wohl besonders hungern. Bei den ganzen Niedriglöhnen. Vielleicht ist das auch gut so. So kommt mal Bewegung ins Land.
Kommentar ansehen
31.08.2012 15:03 Uhr von Phyra
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
warum auch immer nur duerren etc. als gruende angegeben werden und nie der stark gestiegene verbrauch von getreidearten zur biokraftstoffgewinnung.
Kommentar ansehen
31.08.2012 20:59 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wie haben die das bemerkt? Sind etwa deren Lebensmittel-Aktienpakete exlodiert?

[ nachträglich editiert von Jlaebbischer ]
Kommentar ansehen
02.09.2012 17:32 Uhr von abenester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Checkt: das mal hier:
http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?