31.08.12 11:22 Uhr
 119
 

Norwegen: Theaterstück "Manifest 2083" thematisiert Anders Behring Breiviks Taten

"Manifest 2083" ist der Name eines in Norwegen umstrittenen Theaterstückes, das im Oktober erstmals in der Hauptstadt Oslo und im dänischen Kopenhagen aufgeführt werden soll. Es thematisiert die brutalen Taten des Attentäters Anders Behring Breivik.

Wie der Regisseur des Stückes, Christian Lollike, erklärt, musste dieses nach dem Prozess gegen Breivik mehrfach umgeschrieben werden. Die Stimmen der Kritiker tut Lollike als Überreaktion ab und vergleicht die Notwendigkeit des Stückes mit der Auseinandersetzung mit der "Mein Kampf"-Thematik.

Der Leiter des Theaters in Oslo, der Stadt, in der Breivik vor seinen Morden auf der Insel Utøya eine Bombe zündete, nannte die Aufführung des Stücks sogar eine "Bürgerpflicht".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Norwegen, Theaterstück, Anders Behring Breivik, Manifest
Quelle: www.dradio.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?