31.08.12 08:53 Uhr
 832
 

USA: Tauber Junge darf seinen Namen nicht zeigen - Er sieht aus wie eine Waffe

Der dreijährige Hunter Spanjer ist seit seiner Geburt taub. Er kann sich lediglich über die Gebärdensprache verständigen.

Nun verbot ihm aber die Schulverwaltung, der Vorschule in die er zusammen mit anderen Kindern mit Hörbehinderung geht, seinen Namen mit den Händen zu zeigen. Dieses Zeichen würde aussehen wie eine Waffe und würde so gegen die Waffenpolitik der Schule verstoßen.

Die Schulverwaltung verlangt nun, dass er das Zeichen für seinen Namen ändern soll. Die Eltern bestehen darauf, dass sein Name bleibt wie er ist. Beide Parteien wollen das Thema nun diskutieren und zu einem Ergebnis kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Junge, Waffe, Name, Zeichen, Behinderung
Quelle: www.koaa.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Cottbus: Frau findet zwei Leichen in ihrer Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2012 16:04 Uhr von Babykeks
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und genau so sieht billiger Aktionismus der all Und genau so sieht billiger Aktionismus der allerfeinsten Sorte aus, meine Damen und Herren.

Welchem Ziel soll diese "Waffenpolitik" der Schule laut deren Initiatoren wohl dienen?
Und bringt das Verbot eines Zeichens der Gebärdensprache die Schule dem am Anfang propagierten Ziel näher?

Oder fällt das Ganze unter "Die Eltern / die Vorgesetzten wollen, dass wir was tun...also tun wir was...egal was...egal wie sinnvoll..." ?!
Kommentar ansehen
30.10.2012 02:00 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zero tolerance heißt auch zero tolerance. Da versteht der Am keinen Spaß.

[ nachträglich editiert von cyrus2k1 ]
Kommentar ansehen
02.01.2013 23:07 Uhr von Liberal72
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt wohl weniger so genannte Waffennarren als eindeutig paranoide Gutmenschen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?