30.08.12 13:43 Uhr
 2.562
 

Beschneidungsurteil: Bad Homburger Rabbiner denkt darüber nach, auszuwandern

"Es ist kein Platz mehr für mich und meine Familie, hier zu leben", sagte der Rabbiner von Bad Homburg, Andrew Steinman, auf einer Veranstaltung zum Gedenken an die Deportation Bad Homburger Juden vor 70 Jahren. Grund sei die derzeitige "Pogromstimmung im Namen der Menschenrechte" nach dem Beschneidungsurteil.

Derzeit bekomme er täglich "Hass-E-Mails", unter anderem auch vom Kinderschutzbund. Darin werde er aufgefordert, Kindern nicht mehr weh zu tun.

Die jetzige Stimmung vergleicht er mit der vor 70 Jahren, als aus Bad Homburg Juden deportiert wurden. Die Besucher der Veranstaltung reagierten betroffen und erschrocken auf die Worte des Rabbiners.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: E-Mail, Hass, Beschneidung, Auswanderung, Rabbiner, Bad Homburg
Quelle: www.fr-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

43 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.08.2012 13:49 Uhr von Destkal
 
+15 | -21
 
ANZEIGEN
Komisch: Dass genau diese Sache vor noch nicht allzu langer Zeit keine Sau interessiert hat.

[ nachträglich editiert von Destkal ]
Kommentar ansehen
30.08.2012 13:56 Uhr von Bokaj
 
+13 | -18
 
ANZEIGEN
Ich finde es traurig, dass die Bescheidung von Säuglingen dazu führt, dass er sich wegen dem Judentum angefeindet fühlt.


Ich tue das nicht und andere auch nicht. Bis auf die wenigen "dummen" Menschen, die von Toleranz noch nie etwas gehört haben.
Kommentar ansehen
30.08.2012 14:30 Uhr von -The_Dude-
 
+29 | -8
 
ANZEIGEN
tschö.
Soory, mehr fällt mir dazu einfach nicht ein.
Kommentar ansehen
30.08.2012 14:38 Uhr von Selle
 
+19 | -8
 
ANZEIGEN
is klar Er kann die Stimmung auch sehr gut vergleichen. Er war ja vor 70 Jahren dabei...

[Ironie off]

Aber die Hassmails sollte man nicht einfach abschreiben. Hier sollte er dann doch auch die Polizie zu Hilfe ziehen.Die Debatte wird flächendeckend hauptsächlich mit sachlichen Argumenten geführt. Fakt bleibt aber, das Fanatiker diese Debatte nun nutzen um ihren Ärger und Hass zu verbreiten, sowohl die braune Suppe, als auch die Religiösen Fanatiker.

Davon sollte man sich aber nicht abschrecken lassen und unnötige Vergleiche ziehen. Damit stellt er sich eben auf die gleiche Stufe wie alle anderen Fanatiker. Diese Worte tragen nicht dazu bei, das die sachliche fortführung der Debatte vorangetrieben wird, sondern eher, das sich die betroffenen Partien angegriffen fühlen.

Ich für meinen Teil nehme seine Worte nicht Ernst, da sie eine Trotzreaktion auf die Emails von Fanatiker ist.
Ich denke früher oder später wird er merken, was für ein Blödsinn das war...
Kommentar ansehen
30.08.2012 14:45 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+35 | -8
 
ANZEIGEN
Beschneidungen sind ein religiöses Ritual KINDER können aber überhaupt nicht wissen, ob sie überhaupt religiös sein wollen. Wie kann man da über ihre Köpfe hinweg entscheiden und einfach eine Beschneidung durchführen - es also quasi vor vollendete Tatsachen stellen?

Wer sich im Erwachsenenalter entscheidet, sich beschneiden zu lassen, dem unterstelle ich, dass er dafür vernünftige Gründe hat und selbstbestimmt handelt. Ein Kind kann sich überhaupt nicht "dafür" oder "dagegen" entscheiden, weil es nicht weiß, worum es hierbei geht. Insofern sage ich ganz klar: Beschneidungen ja - aber NUR bei Volljährigen. Alles andere ist in meinen Augen Misshandlung.
Kommentar ansehen
30.08.2012 14:46 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+27 | -5
 
ANZEIGEN
Schon verrückt Wenns um die Moslems und ihre Bräuche geht, dann stimmen viele Juden immer überein, dass es ein Leben wie im Mittelalter wäre, aber sobald es um Gemeinsamkeiten geht, die diese beiden Kulturen teilen, darf es keine Kritik in diese Richtung geben ^^

Jetzt fühlen die sich nicht mehr willkommen, nur weil man ihre Kinder schützen will, bis sie selbst entscheiden können ?

Naja.....
Kommentar ansehen
30.08.2012 15:03 Uhr von kingoftf
 
+25 | -5
 
ANZEIGEN
Reisende: soll man nicht aufhalten
Kommentar ansehen
30.08.2012 15:17 Uhr von Hansihuaba
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Kamimazze: ?
Sorry, ein z zuviel

[ nachträglich editiert von Hansihuaba ]
Kommentar ansehen
30.08.2012 16:02 Uhr von hellibelli
 
+23 | -5
 
ANZEIGEN
Progromstimmung: "Steinmann spricht von Pogromstimmung“

Kann der Komiker sich selbst noch ernst nehmen? Wenn irgendwas nicht passt wird unverzüglich die braune Keule aus dem Sack geholt. Immer wieder, bei jedem Anlaß und rücksichtslos. Ein Schwert mit dem man täglich rumprügelt ist irgendwann stumpf.
Kommentar ansehen
30.08.2012 16:04 Uhr von esKimuH
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
AHA: Wen interessiert´s?
Kommentar ansehen
30.08.2012 16:57 Uhr von call_me_a_yardie
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
oh my god müssen die auch wirklich immer ALLLES mit dem F*** Holocaust vergleichen ????

"Pogromstimmung" ich weiss nicht ob ich über den Vergleich lachen oder mit dem Kopfschütteln soll !!

Ich würde mich an seiner Stelle mal fragen warum er die "Hass-Mails" bekommt, auch wenns keine Hass-Mails sind sondern der Aufruf keinen Kindern schmerzen zuzufügen !
Kommentar ansehen
30.08.2012 16:58 Uhr von Dracultepes
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Tschöö mit ööööö

Auch wenn irgendwelche Hassmails garnicht gehen kann er gerne woanders weiterschnippeln.
Kommentar ansehen
30.08.2012 17:09 Uhr von Aggronaut
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
laber rababer: und gute reise!
Kommentar ansehen
30.08.2012 17:12 Uhr von Alice_undergrounD
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
wenn: die tatsächlichen opfer des holocaust wüssten, wie ihr unsagbares leid durch solche "vergleiche" wie von dem typen nahezu ins lächerliche gezogen wird...

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]
Kommentar ansehen
30.08.2012 17:14 Uhr von keakzzz
 
+3 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.08.2012 18:13 Uhr von architeutes
 
+6 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.08.2012 18:20 Uhr von cyrus2k1
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
good riddance: Wenn es ihm nicht passt soll er in den menschenverachtenden staat israel zu seinen glaubensbrüdern gehen. Ich finde es unverständlich wenn deutsche juden so tun als seien sie keine "richtigen" deutschen sondern irgendetwas anderes, besseres, nur weil sie einen anderen glauben haben und wir seien die bösen bösen deutschen die ihnen immer nur etwas schlechtes wollen.
Kommentar ansehen
30.08.2012 19:11 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
@kaekzzz: "Jahrzehntelang war die Beschneidung kein Problem und plötzlich bricht schlagartig eine Hysterie und Antistimmung aus..."

Tja, vieleicht liegt es daran, dass sich früher nur wenige, oder keine der betroffenen Personen zu dem Thema geäußert hat.

Gab ja in der vergangenen Zeit öfter mal Berichte darüber, wie Personen unter diesem Ritus litten und heute auch noch leiden. Eigentlich hab ich da zwar mehr die Frauen im Kopf, die man verstümmelt hat, aber auch schreiende Kinder Gesichter....hat man früher eben weniger davon mitbekommen.

Eigentlich kann man da nur sagen, besser spät als nie.....wenn die Kinder älter sind, dann sollten sie selbst darüber entscheiden können. Bei uns zählt es schon als Körperverletzung, wenn man jemandem gegen seinen Willen die Haare abschneidet oder verunstaltet, warum sollte das bei den Geschlechtsorganen enden ? ^^

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
30.08.2012 19:13 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@keakzzzz: "von "ungebetener Gast" sprechen können, ist übrigens super unsäglich."

Word!
Kommentar ansehen
30.08.2012 19:15 Uhr von Tuvok_
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Reisende: soll man nicht aufhalten -> und Tschüss
Kommentar ansehen
30.08.2012 19:46 Uhr von moloche
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Polemik: billige Polemik um die grausamen Verstümmelungen beibehalten zu können.

Ich glaube dem kein Wort.
Kommentar ansehen
30.08.2012 19:48 Uhr von erdengott
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Die Täterrolle ist wohl noch ungewohnt: Wenn man von der Verletzung von Babys oder Kleinkindern nicht ablassen möchte, ist man irgendwann in die Täterrolle. Das kann lästig sein.
Kommentar ansehen
30.08.2012 20:03 Uhr von Götterspötter
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn sich das Judentum nur durch: den Fetzen Pimmel-Haut definiert ..... kann ich nur sagen ..... armseliger Glaube !!!

Nicht nur weil ich schon das Tier-quällen bei den Juden (und Muslimen) verteile !!

Wenn man die Beschneidung bei männlichen Kleinkindern und Babies zulässt ..... müsste man im Gegenzug auch z.B. diesem Afrikanischen Glauben gutheisen bei dem kleinen Mädchen die Schamlippen abgeschnitten werden
Ist per Definition nichts Anderes und es würde dann auch gegen die Religionsfreiheit verstossen !!

Genauso müsste man den rituellen Kannibalismus der Indonnesier bei Ihren Todenzeremonien erlauben ..... oder auch Sekten jeder Art erlauben ... Gott weiss was ..... anzustellen !!

Religionen sollen mal ins 21th Jahrhundert kommen und Ihren Glauben an die heutigen Menschen anpassen und derren Ethischen Grundsätzen ..... und nicht stur in der Vergangenheit leben !!

Glaube an einen Erlöser oder Gott .... kann man auch mit intacktem Penis ...... immerhin hat "ER" es so "erschaffen" ..... oder ? :)

Sollte es aber ein "Fehler" vom Obermacker gewesen sein ..... ist Gott auch nicht allmächtig !

Punkt !
Kommentar ansehen
30.08.2012 20:26 Uhr von Wachsames.Auge
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Adios !! Klar, der ist jetzt fast arbeitslos.
Bisher ist er durch seinen Bezirk gereist und hat monatlich 3-5 Kinder mißhandelt und dafür jeweils mehr als 1000 Euro kassiert.
Wenn diese Geldquelle wegfällt, muss er sich wohl wirklich in einem anderen Land umsehen - oder mal was Vernünftiges arbeiten ;-)

DESHALB waren die ja sogar gegen den Vorschlag des Ethikrates, die Kinder fachgerecht im Krankenhaus beschneiden zu lassen....es geht wieder NUR ums Geld !!
Kommentar ansehen
30.08.2012 21:28 Uhr von Wachsames.Auge
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@Lone: und das glaubt dir jetzt wer ?? also ich nicht.

Refresh |<-- <-   1-25/43   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?