29.08.12 16:45 Uhr
 200
 

Regierung: Umstrittenes Sterbehilfegesetz auf dem Weg

Das Bundeskabinett hat das viel diskutierte Sterbehilfegesetz auf den Weg gebracht.

Die Beihilfe zum Suizid gegen Geld soll verboten und mit bis zu drei Jahren Freiheitsstrafe geahndet werden. Ausgenommen hiervon sind Angehörige und andere enge Bezugspersonen des Sterbewilligen.

Kritik an dem Gesetzentwurf entzündete sich vor allem an der Ausnahmeregelung für Bezugspersonen, bei denen es sich auch um Ärzte handeln könnte. Von Kirchen und Politikern kam er Vorwurf, der Gesetzentwurf öffne der Beihilfe zum Suizid Tür und Tor. Tötung auf Verlangen wäre dann legal.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Arzt, Gesetz, Weg, Sterbehilfe
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorzelle - Generalbundesanwalt Frank sieht Gefahr in radikalen Reichsbürgern
Merkel fordert von EU endlich gemeinsame Flüchtlingspolitik
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln
Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?